Montag, 23. Oktober 2017

155/2017) Memory Game Erinnern ist tödlich

Titel: Memory Game Erinnern ist tödlich
Autorin: Felicia Yap
Übersetzung: Bettina Spangler
Seitenanzahl: 445 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3182-9
Verlag: penhaligon -> Link
Preis: 14,99 €
Art: Thriller
ET: 25.09.2017

Copyright des Covers: penhaligon Verlag!!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Sonntag, 22. Oktober 2017

Memory Game Bloggeraktion

Meine lieben Leser,
wie steht ihr zu eurem Gedächtnis?
Was wollt ihr auf gar keinen Fall vergessen und was wäre, wenn eine Pille oder ein Mittel auf dem Markt wäre, das euch helfen würde gewisse Dinge oder gar alles aus eurem Leben zu streichen, bzw aus eurem Kopf, und jeden Tag neu anzufangen und abends eure Gedanken in ein Tagebuch einzuschreiben, das euch am nächsten Morgen daran erinnert, was ihr am anderen Tag erlebt habt.
Würdet ihr dieses Experiment wagen, oder sagt ihr euch, nein danke, auch wenn meine Erinnerungen nicht immer total toll sind, so sind sie meine und ich will sie nicht verlieren.

Vielleicht kennen von euch ja Harry Potter und Dumbledore wie er mit seinem Zauberstab Erinnerungen in ein Becken hineinfließen lies um eben diese Erinnerungen immer und immer wieder abrufen zu können?

Oder was ist mit der Pille die in der Matrix die entscheidende Wendung nimmt, alles sehen oder liebe Blind bleiben?

Wie entscheidet ihr euch?

Und nun komme ich dazu, was ich eigentlich mitteilen möchte.
Ich darf beim Blogger Projekt "Memory Game" dabei sein. Ich finde die Aktion an sich irre spannend, weil ich nämlich mich mit anderen Bloggern über ein Buch austauschen darf, wo es eben um die Erinnerungen geht und dazu gibt es so einige Fragen.
Ich warne euch vor, ich spoiler höchstwahrscheinlich oder werde aus meinem Leben euch Dinge kund tun. Also lesen auf eigene Gefahr.

Inhaltsangabe laut Verlag!
Wie findet man einen Mörder in einer Welt, in der es keine Erinnerungen gibt?

In Claires Welt gibt es zwei Arten von Menschen: solche, die wie sie sind und sich nur an die Ereignisse des vorangegangenen Tages erinnern können, und solche wie ihren Ehemann Mark, deren Gedächtnis zwei Tage zurückreicht. Claire hat nur eine Verbindung zu ihrer Vergangenheit: ihr Tagebuch. Was sie nicht rechtzeitig aufschreibt, geht für immer verloren. Eines Morgens steht die Polizei vor Claires Tür. Die Leiche einer Frau wurde im Fluss gefunden. Nach Aussage der Beamten war sie Marks Geliebte und er wird des Mordes verdächtigt. Sagt die Polizei die Wahrheit? Kann Claire ihrem Ehemann vertrauen? Und vor allem: Kann sie sich selbst vertrauen?

Und nun komme ich zu den Fragen die mir bisher gestellt worden sind:
GEMEINSAM LESEN & MITRÄTSELN!

Felicia Yap: Memory Game – Erinnern ist tödlich
WIE LÄUFT DIE LESEAKTION AB?

Das Buch ist in vier Blöcke unterteilt – pro Woche lest Ihr einen. Im LESEPLAN findet Ihr die einzelnen
Abschnitte mit den dazugehörigen Fragen. Diese dienen als Inspiration, aber natürlich könnt Ihr ganz offen
über das Buch und Eure Theorien diskutieren! Das Highlight ist der LIVE TWITTER-CHAT mit der Autorin
am Donnerstag, 26. Oktober 2017 um 20:00 Uhr 
Der Austausch findet auf TWITTER (#memorygamelesen) und natürlich auf Euren Blogs statt!

EUER LESEPLAN
6. Oktober bis 13. Oktober: 1.-8. Kapitel
1) Stell Dir vor, Du lebst in der Welt von Memory Game – welchen Fakt aus Deinem Leben würdest Du wieder und wieder nachlesen, um ihn auf keinen Fall zu vergessen?
Ich möchte die Erinnerungen an meine geliebte Ur-Oma niemals verlieren. Für mich ist diese Frau eine Frau gewesen, die die Familie zusammengehalten hat, mich unendlich geliebt hat und für mich einstand. Auch möchte ich gewisse Erinnerungen an zwei Lehrerinnen nicht verlieren. einmal meine Reli-Lehrerin, die ich von der ersten bis fast zur letzten Klasse hatte. Dazwischen hatte ich für 3 Jahre zwar andere Reli Lehrer, doch diese Frau war von meinm 7-18 Lebensjahr eine treue Begleiterin, die ich nicht vergessen möchte, obwohl es anfangs zu heftigen Situationen kam (ich war ein kleiner Stier ;) ), ich bin ihr nämlich auch dankbar das sie sich in der DiaFö so unersetzlich durchsetzte, für mich gebetet hat und mir gezeigt hat wie ich richtig lesen kann, denn gewisse Buchstaben wollten seltsamerweise nie haften bleiben, bis zu ihrem Auftreten. Sie hat sich dann wirklich darum bemüht und schenkte mir sogar ein Buch (das ich leider nicht mehr hab, und auch den Titel nicht mehr weiß). Dann hatte ich noch meine allererste Lehrerin die Frau Waltl, eine Lehrerin die damals genau wie ich neu anfing und ich ihr Herz so berührte, weil ich sagte: Ich bin hier in der Schule falsch, denn ich kann ja noch nicht rechnen noch lesen. Tja das brachte sie mir neben Frau Weinlein bei. Danke :).
Aber auch andere Erinnerungen sind da, sogar meinen ersten Fahrradunfall würde ich nicht streichen wollen, auch wenn der irre XX war, und ich im Krankenhaus gelandet bin, und bei der Operation das aussehen meines Vaters vergessen habe :(. Aber dafür sind andere Dinge passiert die mich berührten. Was ich auch nicht vergessen möchte, wie ich als 12/14 jähriges Mädchen in den Unterlagen meiner Mutter schnüffelte und einen Brief fand, der eigentlich an mich adressiert war, den meine Mutter mir aber nicht geben wollte, sondern versteckte. In diesem Brief stand, dass ich Tante bin. Wie ich hab nen Bruder? Ja das erfuhr ich durch diesen Brief, das doofe war, ich musste dann erst mal mehr als 10 Tage mit diesem Geheimnis herumlaufen und konnte mit niemanden darüber sprechen, das war schon echt heftig. Ich hatte aber einen Vetrauenslehrer, der mit mir sprach und mir ansah das etwas nicht stimmte und er kitzelte es aus mir heraus und ich musste es meiner Mutter beichten, das war echt schwer. Es würde aber zu weit führen, um euch das noch näher zu beschreiben. Letztlich habe ich mit diesem (Halb)- Bruder auch nichts zutun, die Entfernung ist zu weit, und er ist mir fremd. Was nicht heißt, dass das für immer so sein muss, wer weiß was da noch alles kommt.

2) Wenn Du im Alter von 18 Jahren die Fähigkeit verlieren würdest, neue Erinnerungen zu schaffen – was
würdest Du vor dem 18. Geburtstag unbedingt noch tun wollen, um Dich für immer daran erinnern zu
können?
Ich würde glaube ich gar nicht viel mehr tun, als ich schon getan habe, denn wenn ich es ja auffrischen kann, dann würde ich es stets neu auffrischen, wobei meinen Erfolg meine Psychische Krankheit zu bekämpfen zumindest einen Teil davon, das würde ich schon gerne vor meinem 18 Lebensjahr erreichen. Tja, zum Glück stellt sich diese Frage nicht wirklich für mich. Es gab aber mal eine Zeit, wo ich mir gewünscht habe, eine Kapsel zu haben, die ich schlucken kann und das ich alles vergesse, was mich ausmacht und was ich alles auch negative erlebte. Doch heute kann ich sagen, das würde ich nicht wollen, denn dank meiner Erinnerungen bin ich wer ich bin. 
3) Liebt Mark Claire wirklich? Ist es überhaupt möglich, ohne Erinnerung zu lieben?
Ja ich denke man kann auch ohne Erinnerung lieben. Dazu gibt es einen tollen Film. 



13. Oktober bis 20. Oktober: 9.-16. Kapitel
1) Stell dir vor, Du könntest Ereignisse aus Deiner Vergangenheit für immer vergessen, indem Du sie einfach aus Deinem iDiary löscht. Würdest Du davon Gebrauch machen?
Nein wie schon in den oberen Punkten erwähnt, ich würde es nicht machen, weil ich glaube das auch negative Erinnerungen mich dazu gemacht haben, was ich heute bin. Und auf jedem negativen Ereignis gibt es auch tolle Momente, und ich will mich auf gar keinen Fall von den guten Dingen trennen. 

2) Die Protagonisten in Memory Game verlassen sich auf ihr iDiary, um sich zu erinnern. Hast Du das Gefühl, dass wir uns auch ohne Gedächtnisverlust viel zu sehr auf unsere Smartphones verlassen und unsweniger merken können, als früher?
Ja der Meinung bin ich schon, vor allem ist mir das heute im Museum aufgefallen. Jeder griff zum Handy und machte Fotos, ich bin aber zu erst einmal durch die Gegend gestreift OHNE Fotos zu machen, erst als ich alles gesehen habe, machte ich Fotos von Dingen die mir wichtig erschienen, auf Deutsch ich habe das GEFÜHL bewusst erleben bedeutet ohne Kamera, Handy oder anderen Dingen durch die Weltgeschichte zu streifen. Und nur wenn man einen Moment hat, den man wirklich festhalten möchte, dann sollte man zum Handy greifen. 

20. Oktober bis 27. Oktober: 17.– 24. Kapitel
1) Was könnte tatsächlich mit Sophia geschehen sein? Könnte Claire die Mörderin sein?
Ich glaube das Sophia nicht so unschuldig ist, wie sie tut, schließlich finde ich ihre Sprache im Tagebuch echt heftig. Ich frage mich immer, warum man ihr so weh getan hat, oder täuscht das, und man ist von Grund auf so heftig?
2) Kannst Du nachvollziehen, dass Mark Claire nie die Wahrheit über Catherine erzählt hat?
Ja und Nein. Ich glaube das es echt Mist ist, wenn man krank ist und dann noch so etwas erfährt. Ich meine, das eigene Kind zu verlieren ist alles andere als einfach.

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 20:00 Uhr: Exklusiv-Chat auf Twitter mit Felicia Yap!
Die Autorin ist für 60 Minuten online und chattet mit Euch live auf Englisch! Einfach Eure Fragen mit dem
#memorygamelesen an @FeliciaYap auf Twitter posten!

27. Oktober bis 3.November: 25.-29. Kapitel
1) Ist es fair, wie DI Richardson gehandelt hat? Wie hättest Du entschieden, nachdem Du die Wahrheit erfahren hast? 
Ich wäre fassungslos und auch entsetzt gewesen und finde es gut, wie das Ende letztlich kam, auch wenn ich das Ende mehr als fragwürdig und auch unglaubhaft finde, gerade wegen dem was wirklich am Ende passiert. 
2) Glaubst Du, man lebt ohne Erinnerungen leichter, weil man jeden Tag unbelastet beginnt
Nein. Ich glaube das es auch verdammt viel Angst einjagen kann, wenn mich jemand ansprechen würde und sagen würde, du hast gestern das und das getan, das wäre komisch. Selbst wenn alle das Erinnern vergessen würden, das wäre einfach schrecklich. 

Gänseblümchen 40

Hallo ihr Lieben,

herzlich Willkommen bei den vierzigsten Gänseblümchen auf diesem Blog.
Heute hab ich wieder ein paar Gänseblümchen für euch :).

Und noch eine Gänseblümchen Wiese durfte ich entdecken. Und das war in einem Museum in Nürnberg. Wo ich schon lange hinwollte, aber es klappte bis letzten Sonntag nicht, aber nach dem Tag der offenen Türe war, musste ich einfach hingehen und es nicht bereut. 

So  nun aber erst einmal zu den Blogbeiträgen von anderen lieben Bloggern.
  1. Dank einer lieben Bloggerin bin ich auf diese besondere Märchenbox gestoßen -> Link
  2. Trajan schreibt über den Algorithmus bei Instagram -> Link
  3. Elena schreibt sich etwas wertvolles von der Seele und warum sie nicht so sein mag, wie es gewisse unbeschriebene Gesetze verlangen -> Link
Und was war in meiner Blogwoche?

 Dieses kleine aber feine Kinderbuch erzählt über das Leben von Franz von Assisi, wer er war und was ihn ausmachte. -> Link
 Ein Abschluss in einer Serie ist irgendwie immer etwas seltsam (finde ich) und ich finde es immer toll, wenn Serien ein tolles Ende nehmen, die unerwartet aber besonders sind. So ist es auch bei diesem Hörbuch -> Link
 Im Sommer konnte ich euch dieses Buch vorstellen, doch nun ist schon der zweite Band da, den ich sogar besser fand als den ersten Teil. -> Link
 Weihnachten ist in 9 Wochen (Man die Zeit die rast). Und deswegen darf ich mich schon jetzt mit Weihnachten auseinander setzen, deswegen stellte ich euch dieses kleine Weihnachtsbriefe Buch vor. -> Link



 ACHTUNG hier gibt es noch ein Gewinnspiel -> Link
Noch ein kleines aber feines Weihnachtsbuch. Ein Kinderbuch das einfach irre süß ist und das tolle (finde ich) ist die Mütze die man mit dem Bommel streicheln kann. -> Link









Habt ihr dieses Buch schon entdeckt? Es gibt eine Aktion des Verlages zu diesem Buch und auch ich mischte mit. Ich hab sogar innerhalb einer Nacht das Buch beendet. Die Rezension dazu findet ihr aber erst morgen auf diesem Blog. Jedoch die Aktion die findet ihr hier -> Link








Es wird nächste Woche ein paar Blogbeiträge zu sehen geben, die ich schon vorgeschrieben habe. So eben auch das Memory Game. Also ich war produktiv, auch wenn ihr noch nicht alles zu sehen bekommt :).

Folgende Bücher dürfen mich durch die neue Woche begleiten:
  1. Besuch im Stall (0/32)
  2. Buchland (000/241)
  3. Weißzeit (000/187)
  4. Riders Schatten und Licht (149/527)
  5. Cat Deal Nach allen Regeln der Kunst (040/315)
  6. Illuminae (091/599)
  7. Nalia Tochter der Elemente (381/473)
  8. Der Lügenbaum (343/440)
  9. Nach dem Amen bete weiter (070/141)
Das bedeutet:
2695 Seiten zu lesen
- 1074 Seiten schon gelesen
= 1621 Seiten zu lesen
/ 7 Tage
= 231 Seiten pro Tag zu lesen.



Mal sehen ob mir dieses Ziel gelingen wird.
Was lest ihr denn gerade?

Und was waren meine Gänseblümchen?

Natürlich der Besuch im Museum (ich liebe es einfach mir Dinge aus vergangenen Tagen anzusehen)
Hirschvogelsaal in Nürnberg.

Seht ihr den Ausblick? Ich finde den so toll.

Ich finde der Saal ist einfach bezaubernd.

Der Herbst streckt sich aus.

Die Sonne spielte mir einen Streich.

Das soll angeblich ein Elefant sein (naja mit Fantasie geht alles).

Seht ihr ja schon oben, die Gänseblümchen Wiese


Erst viel später ist mir aufgefallen, was dieses Baumstatue darstellt. 

Irgendwie träumerisch, traurig, melancholisch.
Andererseits auch Kraft schöpfend. 
Ich weiß nicht wie ich ihn betrachten soll.

Das Tucher-Schloss in Nürnberg wurde im Krieg komplett zerstört.



Dieser Turm erinnerte mich an den Schwanberg.

Herrschaftlich und doch auch Bäuerlich, irgendwie sieht  man mehr als man denkt.

Das hier war der Herrschaftliche Eingang, der andere (der Haupteingang war der Eingang für das Personal)


Angefangen mit einem Kinderkopf geht es weiter zu einem alten Greis.


So schrieb man damals Briefe.

Überraschungspost. Man beachte die HAHA Karte ;).
Nachdem ich leider nicht auf der Messe war, bekam ich einen kleinen Messe-Buchumschlag zum Trost :).

Ansonsten probierte ich gestern etwas völlig neues aus. Frikadellen im Backofen (richtig lecker).
Mehr war nicht wirklich los in dieser Woche.

Wie war eure Woche? Habt ihr auch Gänseblümchen entdecken dürfen?

Bis nächste Woche, eure Nicole







Samstag, 21. Oktober 2017

157/2017) Franz von Assisi

Titel: Franz von Assisi
Autor: Hubert Gaisbauer
Illustrationen: Birgitta Heiskel
Seitenanzahl: 26 Seiten
ISBN: 978-3702236434
Verlag: Tyrolia Verlag -> Link
Preis: 14,95 €
Alter: 5-7 Jahren
ET: 01.08.2017

Copyright des Covers: Tyrolia Verlag!!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Freitag, 20. Oktober 2017

Interview mit Kathrin Lange

Hallo ihr Lieben,

endlich endlich gibt es mal wieder ein Interview. Dieses mal hat mir Kathrin Antwort gestanden. Ich lernte sie ja durch die neue Reihe Fabelmacht-Chroniken kennen.
Kathrin, bzw der Verlag hat übrigens für einen von euch das eBook :).
Wie immer findet ihr die Hauptregeln zum Gewinnspiel hier -> Link .

Die feinen Regeln:
1) Warum wollt ihr das neue Buch von Kathrin unbedingt lesen? Was bedeuten euch Geschichten und welches Wort habe ich euch im Interview versteckt? Achtet auf die Klammer()! Hier möchte ich dem Arena Verlag herzlich Danke sagen, dass er für euch ein eBook in Peto hat und das er das Buch auf den Markt gebracht hat.
2) Beantwortet mir diese Fragen bitte als Kommentar mit einer Kontaktmöglichkeit unter dem Interview. Übrigens der Gewinner hat dann eine Woche Zeit sich bei mir zu melden, sollte das nichts werden, dann muss ich leider neu auslosen.
3) Das Gewinnspiel läuft vom 20.10.2017 bis zum 26.10.2017 jeweils von Mitternach zu Mitternacht.
4) Ihr müsst nicht liken aber ich würde mich freuen, ihr bekommt jedoch ein extra Los, wenn ihr es teilt.
Das sind schon die groben Regeln ;). Wichtig ist, es kann jeder bei diesem Gewinnspiel mitmachen, der einen e-Reader hat.

Und los geht´s:



Dieses und alle anderen Bilder zu Autorin sind Copyright von Kathrin Lange,
die mir freundlicherweise die Bilder zur Verfügung gestellt hat :).


Nicole: Hallo liebe Kathrin, meine erste Frage an dich: Pinguin oder Nashorn? Was ist dir lieber und warum?
Kathrin:
Pinguin. Die finde ich lustiger als Nashörner.




Nicole: Du hast ja eine neue Serie geschrieben, die Fabelmacht-Chroniken, wie bist du auf die Ideen gekommen und war es schwer diese zu einer Geschichte zu formulieren?
Kathrin: Ich bin ja immer noch dabei, also schreibe gerade an Band 2. Und ja, es ist schwierig, die ganzen Ideen, die ich habe, unter einen Hut zu bekommen und eine Geschichte daraus zu machen, die spannend und schlüssig ist. Die Idee dazu kam mir schon vor längerer Zeit, als ich darüber nachgedacht habe, dass man einmal das Schreiben selbst zu einer magischen Fähigkeit machen müsste. Und als ich dann letztes Jahr in Paris war, da hat es gefunkt, sozusagen. Da hatte ich die ganze Geschichte plötzlich im Kopf.

Nicole: Bei manchen Rezensionen wird ja angemerkt das manches doch sehr an City of Bones erinnert. Hast du diese Serie auch selbst gelesen und war dir das bewusst? Oder war das ein Zufall :).
Kathrin: Wirklich? Wäre spannend, zu erfahren, was darin so sehr an City of Bones erinnert … Vielleicht ist der Titel der Grund, dass die Leute diese Assoziation haben. Aber natürlich freut es mich auch, das zu hören, denn tatsächlich mag ich City of Bones sehr und natürlich gefällt mir die Figur des Jace Wayland. Tatsächlich habe ich mit meiner Lektorin im (Arena Verlag) öfter über Jace gesprochen, und vielleicht ist ja ein bisschen davon in die Figur des Nicholas eingeflossen … Fans von Jace jedenfalls werden ihn mögen, denke ich. ;-)

Nicole: Wo hast du dein Buch geschrieben und hast du einen Platz wo du am besten entspannst, wenn du mal eine Pause von deinen Charakteren benötigst?
Kathrin:
Ich schreibe auf einem MacBook, das ich überall hin mitnehme, und damit man nicht so sieht, dass es ein Mac ist, habe ich ein total süßes Monster über den Apfel geklebt. Ich bin ja viel unterwegs, fahre zu Lesungen und Seminaren. Da arbeite ich dann im Zug oder auch im Hotel. Eigentlich kann ich überall schreiben, im Moment zum Beispiel sitze ich am Küchentisch, weil da genug Platz ist für meine Plotkarten. Gern aber sitze ich auch auf meinem Schreibsofa im Büro. Da mache ich mich dann so richtig lang und habe den Laptop auf dem Schoß.



Nicole: Was bedeutet es dir, in Welten abzutauchen?
Kathrin: Ich sage immer, das Schreiben ist für mich, wie das Atmen, absolut lebensnotwendig. Wenn ich mal ein paar Tage nicht zum Schreiben komme, fühle ich mich, als würde ich ersticken.

Nicole: Hast du denn auch ein Tier zu Hause, das dich beim schreiben deiner Bücher unterstützt?
Kathrin: Naja, unterstützen tut mich meine Labradorhündin Mona nicht wirklich. Eher passt sie darauf auf, dass ich regelmäßig an die frische Luft komme, weil sie Gassi gehen muss. Sie guckt dann so böse wie auf dem Foto. :D. Und sie wärmt mir die Füße, wenn es draußen kalt und ungemütlich ist. Im Moment, wo ich das hier schreibe, hat sie allerdings mein Schreibsofa okkupiert.


Nicole: Welches Lieblingsbuch hast du?
Kathrin: Ich habe viele Lieblingsbücher. Ich mag „Die Frau des Zeitreisenden“ von Audrey Niffenegger sehr. Und alles von Robert B. Parker. Aktuell verschlinge ich die Krimis von Adrian McKinty einen nach dem anderen. Aber auch „City of Bones“ mag ich, wie oben schon erwähnt.

Nicole: Wenn du einen Charakter deiner Bücher im Hier und Jetzt und in Fleisch und Blut vor dir stehen hättest, was würdest mit ihm machen, und welcher Charakter würdest du dann am liebsten treffen?
Kathrin: Hm. Darin steckt die Frage, ob ich Nicholas oder Eric bevorzuge. Team Nicholas oder Team Eric? Das bin ich schon häufiger gefragt worden. Schwierig, weil sie in meinen Augen beide sehr besonders sind. Ich glaube, wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich mich für Nicholas entscheiden, auch wenn ich mir bei Eric sicherer sein könnte, dass er mir nicht das Herz bricht. Ich stehe aber irgendwie auf eher düstere Typen wie Nicholas. Dabei fällt mir ein: Du hast ja nicht nur nach den Fabelmachtchroniken gefragt, also vielleicht entscheide ich mich dafür, Faris Iskander, meinen Berliner Sonderermittler, zu treffen. Und was ich mit ihm machen würde? Ihm erstmal eine knallen, weil er immer so krass drauf ist. Und dann … ;-)

Nicole: Ich danke dir für deine Zeit und hoffe sehr, dass ich bald weiter lesen darf bei den Fabelmacht-Chroniken und ich bin sehr gespannt, wohin du uns in deiner neuen Reihe noch hinführen wirst.



Donnerstag, 19. Oktober 2017

Hörbuchbesprechung 35: Zimt und ewig

Titel: Zimt und ewig Die vertauschten Welten der Victoria King 
Autorin: Dagmar Bach
Sprecherin: Christiane Marx 
CDs: vier CDs ca 328 Minuten
ISBN: 978-3-8398-4156-3
Verlag: argon hörbuch -> Link
Preis: 16,95 €
Alter: Ab 12 Jahren
ET: 21.09.2017

Copyright des Covers: argon Hörbuch!!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Mittwoch, 18. Oktober 2017

154/2017) CanGu auf der Suche nach Saphir

Titel: CanGu auf der Suche nach Saphir (Zweiter Teil der Reihe)
Autorin: Audrey Harings
Seitenanzahl: 150 Seiten
ISBN:  978-8494667350
Verlag: AH Tales and Stories S.L -> Link
Preis: 9,99 €
Alter: Ab fünf Jahren
ET: 22.09.2017

Copyright des Covers: Audrey Harings!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




153/2017) Wunderbare Weihnachtspost

Titel: Wunderbare Weihnachtspost
Autorin: Lotte Bormuth
Seitenanzahl: 95 Seiten
ISBN: 978-3-86827-675-6
Verlag: francke Verlag -> Link
Preis: 2,95 €
ET: 01.08.2017

Copyright des Covers: francke Verlag!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::






Montag, 16. Oktober 2017

152/2017) Der kleine Igel und der Gast im Weihnachtsbaum

Titel: Der kleine Igel und der Gast im Weihnachtsbaum
Autor: M Christina Butler
Illustrationen: Tina Macnaughton 
Seitenanzahl: 32 Seiten
ISBN: 978-3765554483
Preis: 13,00 €
Verlag: Brunnen Verlag -> Link
Alter: Ab drei Jahren
ET: 20.07.2017

Copyright des Covers: Brunnen Verlag!!!
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Sonntag, 15. Oktober 2017

Gänseblümchen 39:

Guten Morgen meine Lieben :)
Gänseblümchen Zeit :)
Wisst ihr was ich toll finde, nicht nur das ich euch heute wieder Gänseblümchen zeigen darf, nein ich hab auch in Nürnberg auf einer kleinen grünen Insel Gänseblümchen gefunden. Ich hätte nicht gedacht diese noch im Oktober anzutreffen, aber zwischen all den Blättern vom Baum, blitzten diese kleinen treuen Blümchen hervor.

Könnt ihr sie entdecken die drei kleinen Gänseblümchen?

Und hier noch ein Foto :).

Und nachdem heute wieder Sonntag ist, und ich euch doch meine Gänseblümchen der Woche zeigen darf, und muss, kommen hier auch direkt die Gänseblümchen als Foto :).

Diese Woche hab ich für euch auch wieder andere tolle Blogs entdeckt.
  1. Wie gewinnt man eigentlich gute Gewohnheiten? Darüber hat Mrs Happy geschrieben und hier ist ihr Beitrag -> Link
  2. dtv hat auf seinem Blog ein total cooles DIY vorgestellt und wie man ganz leicht eine Buchhülle nähen kann -> Link
  3. Mögt ihr Muffins? Vielleicht auch mal eine total strange Richtung? Dann schaut mal bei kardiaserena vorbei -> Link
  4. Bento schreibt über Kinderhörspiele unter anderem Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg -> Link
  5. Bei Federblümchen gibt es einen Bericht zum Bloggerguide, gerade für Neulinge im Blogger-Leben sinnvoll aber auch für alte Hasen nicht übel zu lesen. -> Link
  6. Besondere Lesezeichen könnt ihr bei Madre Mia  entdecken -> Link
  7. Nachdem ich selbst mehr oder minder versuche jeden Tag mindestens 5000 Schritte zu gehen (Besser ist 10.000 Schritte) finde ich es toll das organisierter Leben auch einen Beitrag dazu geschrieben hat, wusstet ihr wie viele Schritte ihr für ein Glas Milch tätigen müsstet? Nein, na dann schaut euch mal den Beitrag hier an -> Link
Dies waren mal wieder die Blogbeiträge die ich in den letzten Wochen für euch zusammen gesucht habe. Vielleicht ist ja das ein oder andere auch für euch interessant?

Was gab es denn bei mir in dieser Woche für Beiträge?
 Diese Reihe mag ich sehr gerne, deswegen gab es auch fünf Sterne. Was mir aber dieses mal imponierte das die Autorin viele kleine Kleinigkeiten aus anderen Geschichten nahm und daraus noch einmal selbst etwas machte. -> Link
 Ja also mit diesem Buch kam ich dann nicht ganz so zurecht wie ich es mir erdachte. Ich glaube für manche Geschichten oder Arten von Geschichten bin ich langsam zu alt. Leider. Aber egal. Ich kann euch das Buch für Teenager wirklich an das Herz legen, ich glaube sogar, dass dieses Buch dazu beitragen kann, das Teenager sich selbst entdecken -> Link
 Kennt ihr Geschichten über dicke Menschen und wie oft "Dicke" fertig gemacht werden, oder es 1000 Klischees gibt? Dann dürfte euch dieses Buch positiv überraschen, denn mich hat es überrascht. Bis auf ein paar Kleinigkeiten fand ich es sogar richtig toll. -> Link
 Bei diesem Hörbuch musste ich bewusst zu hören und konnte nicht den Haushalt oder andere Dinge nebenbei machen. Aber das ist ja nicht schlimm, ganz im Gegenteil, eigentlich ist das irre toll, denn das Hörbuch ist gut. -> Link
 Endlich geht es mit der kleinen Hummel Bommel weiter. Das Lied was Maite Kelly extra geschrieben und vertont hat ist auch irre schön. Ihr solltet dieses Hörbuch euch wirklich einfach mal anhören -> Link
 Ich mag es mich bewusst hinzusetzen und besondere Filme anzusehen und dieser Film ist besonders und berührt das Herz. Ich mag ihn auch deswegen, weil ich weiß wie es ist, sich selbst zu suchen. -> Link









Das hab ich also so unter der Woche besprochen und zu Ende gelesen oder gehört.
Meine nächste Woche sieht mit meinen Büchern folgendermaßen aus:

Der Lügenbaum hier bin ich auf Seite 165/440 Seiten
Nalia Tochter der Elemente hier bin ich auf Seite 229/473 Seiten
Memory Game hier bin ich auf Seite 188/445 Seiten
Nach dem Amen bete weiter hier bin ich auf Seite 031/141 Seiten
Riders hier bin ich auf Seite 047/527 Seiten
Der kleine Igel hier bin ich auf Seite 000/032 Seiten
Illuminae hier bin ich auf Seite 000/599 Seiten
Fliege ins Leben und lande bei Gott hier bin ich auf Seite 000/237 Seiten
Wunderbare Weihnachtspost hier bin ich auf Seite 00/96 Seiten

das bedeutet es wäre optional wenn ich 
2990 Seiten lesen würde
wobei schon 
660 Seiten davon gelesen worden sind
=
2330 Seiten zu lesen :)
/ 7 Tage
332 Seiten pro Tag zu lesen
aber ehrlich, das werde ich leider nicht schaffen, denn ich muss leider einige Termine wahr nehmen.

Was lest ihr denn gerade?

Und weil es so einige gibt, die immer gerne auch erfahren was so eingezogen ist:
  1. Lords of Shadows (leider muss ich erst mal Band 1 lesen um das Buch in Angriff zu nehmen)
  2. Talon, endlich darf ich erfahren wie es weiter geht mit den Drachen, ich musste ja doch etwas warten.
  3. Ophelia und das Geheimnis des magischen Museums (das was jetzt sehr überraschend bei mir angekommen und definitiv nicht eingeplant, hatte es letztes Jahr angefragt und da klappte das nicht, aber der Verlag war jetzt zu gut zu mir und hat mich überrascht und ich will jetzt auch endlich erfahren was Ophelia wohl erlebte)
  4. Müffelmax
  5. Geht ab wie Schmitz Katze
  6. Der Rat der Tiere
  7. Leo und der total uncoole Gartenclub
  8. CanGu 2 und die Autorin hat mir ein RIESEN Paket für euch Leser mitgeschickt, und ihr könnt bald ein echt großes Geheimnis gewinnen :).
  9. Memory Game
  10. Lady Midnight (nachdem ja der zweite Teil kam musste zumindest das eBook einziehen).
Letztlich sind das jetzt ALLE Bücher die im Oktober zu mir fanden. Aber die Bücher die schon hier sind und leider immer noch nicht gelesen noch besprochen worden sind, gehen diese vor. 

Und jetzt komme ich zu meinen kostbaren Gänseblümchen-Momenten:

  • Dieses Bild war heute der Hammer, also das über diesen Punkten ;). Es ist eine richtige Oase auf dem Balkon. Und der strahlende Himmel ist einfach irre willkommen und es war so schön warm. Einfach herrlich.
  • Der Bäcker schenkte mir am Montag Brot (ein ganz frisches frisch aus dem Ofen :) ).
  • Die Sonne scheint endlich wieder.
  • Der Hautkrebs ist nicht zurückgekehrt, wo mir der Arzt noch im Juli Angst machte, hat sich diese Angst nicht bestätigt (Halleluja).
  • Es gab in dieser Woche so einige Geschenke für mich :). 
  • Ich hab mehr geschafft als gedacht, gerade auch in der Wohnung.
  • Ich bekam eine neue Eule geschenkt :). Das ist ein Kissen und ich liebe Kissen und Eulen.
  • Ich hab eine neue Kuscheldecke nachträglich zum Geburtstag geschenkt bekommen. Das tolle sie hat Ärmel, perfekt für mich als Leseratte.
  • Obwohl ich leider nicht auf die Messe konnte, snief, hatte ich tolle Momente in Nürnberg. Indem ich einfach spazieren ging an der Sonne, meine beste Freundin da war und wir gemeinsam einen Kuchen naschten und dabei Nochmal spielten :). Und ich einfach mich an euren Fotos erfreuen durfte.
  • Endlich hab ich die Pfarrerin mal wieder gesehen, die mir sehr am Herzen liegt. 

Tja das war meine Woche in Bild und Wort

Wie war den eure Woche, wer war von euch auf der Messe, und was war euer Highlight in der Woche?

Es grüßt euch ganz lieb
Nicole