Dienstag, 14. März 2017

Sachbuchvorstellung: cleverer als no carb

Hallo meine Lieben,

dies wird keine reine Rezension, sondern eher ein Erfahrungsbericht mit dem Buch: 
die 100 carb-100-formel cleverer als no carb

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, weil ich dachte es ist keine reine Low-Carb Ernährungsgeschichte, denn das hat mir meine Hausärztin verboten, weil das geht zu sehr auf die Nieren (Was viele Menschen anscheinend gar nicht wissen).
Für mich war das Buch irgendwie eine Idee, ich dachte, dass eben das No Carb heißt kein Low-Carb. Da hab ich mich aber geschnitten, irgendwie ist dieses Buch krasser und heftiger als Low Carb.

Leider habe ich mich in diesem Buch nicht richtig zurecht gefunden, entweder weil das Buch mir zu viele Produkte schmackhaft machen wollte, die mir dann doch einfach etwas zu teuer waren, andererseits fand ich den Schreibstil der Autorin Marion Grillparzer sehr anstrengend, man merkt das sie viel von sich selbst mit in das Buch hinein geben möchte, auf eine typische bayrische harte Art. An sich sicherlich keine schlechte Idee, mich konnte das aber schon mal nicht überzeugen, weil es mir zu kumpelhaft dadurch erschien und doch einige Abgrenzungen und auch den Blick von Oben bereit hielt, das mag aber einfach so sein, weil ich das so wahr nahm und es müssen andere lange nicht so sehen.

Als nächstes wirkte das Buch leicht esoterisch mit den Sportübungen oder der Pfeife und das mag ich mal so gar nicht.
Was mich dann als nächstes störte, war das die Essensvorschläge für mich nicht wirklich umsetzbar sind, weil ich nämlich auf Huhn, Zitrusfrüchte und Walnüße hochkant allergisch reagiere. Deswegen musste ich dann eben auch leider feststellen, dieses Buch ist kein Buch für mich - leider.

Ich dachte wirklich mit diesem Buch kommt ein erneuter Schwung in mein Abnehmen. 
Leider nicht.

Ich vermute aber das es Menschen gibt, die mit diesem Buch glücklich sein werden und das sie es voll auskosten können.
Hierfür finde ich es gut wie viele Listen Frau Grillparzer im Internet bereit gestellt hat um wirklich auch mit dem no Carb arbeiten zu können und das finde ich eigentlich schon praktisch an solchen Büchern.

Sie verweist sehr häufig auch auf ihre anderen Bücher und wenn man gerade in einem Kapitel steckt, wo sie eine Frage beantwortet, muss man immer wieder umblättern um zu sehen, was sie gerade anspricht. Irgendwie macht mir deswegen das Buch auch den Eindruck es ist eher für Fortgeschrittenere Menschen in dieser Art sich zu ernähren, als für mich, die sich langsam an Dinge herantasten muss. Also keine wirklich Hilfestellung für mich.

Informationen zum Buch:
Erschienen ist dieses Buch bei Heyne Verlag
Es kostet derzeit 12,99 €
ISBN: 978-3-453-60415-5
ET: 13.02.2017

Bewertung:
Ihr merkt ja selbst, das was ich euch schreibe, zeigt nicht davon, das ich mit diesem Buch zufrieden und glücklich war, deswegen bekommt das Buch leider nur zwei Sterne von mir. Dies kann sich aber ändern, wenn ich wirklich tiefer in diese Thematik eingestiegen bin, oder aber auch nicht. Denn ich lege frustriert dieses Buch erst einmal auf die Seite.


__________________________________
Diese Rezension erscheint noch:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 19.03.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du unter Seelensplitterchen


Kommentare:

  1. Hallöchen Nicole,

    hachja, dieses ewige Kohlenhydrat Thema =). Ich bin war auch immer dafür, sich neue Tipps zu holen, aber das ist dann wirklich nur vereinzelt. Diese kompletten Strategien, die in Ratgebern angeboten werden, sind eher nichts für mich. No Carb ist ohnehin viel zu radikal aus meiner Sicht =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anja
      Gut das wir da ähnlich denken ☺

      Löschen
  2. Hey,
    ich hätte jetzt auch gedacht, dass no carb kein low carb heißt.
    Was genau ist denn noch radikaler an Fr Grillpanzers Idee?

    Ich selbst verzichte im Moment auf Zucker und Kohlenhydrate, aber ich verstehe, dass das nicht für jeden was ist. Ich denke, jeder muss da für sich seinen Weg finden.
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lilly
      Ich finde allein die Produkte die im Buch stehen die man bräuchte im die Rezepte zu testen viel zu teuer.
      Man kann auch abnehmen mit heimischen Dingen.
      Warum Dinge verteufeln die auch gut sind?
      Und letztlich ist es so, dass ich von meiner Hausärztin her, kein Low carb oder so etwas machen soll, weil ich mit einigen Dingen meine Schwierigkeiten habe, weil mein Körper aufgrund von unter oder Überfunktionen nicht ganz in Ordnung ist.
      Und wie gesagt, für jemanden anderen kann diese Sache die ich ungute finde perfekt sein.
      Was dieses Buch auf jeden Fall geschafft hat, das ich auf meine Bewegung mehr achte.
      Sei gegrüßt
      Nicole

      Löschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole