Sonntag, 21. Mai 2017

79/2017) Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden

Titel: Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden
Autorin: Emily Barr
Übersetzung: Aus dem englischen Maria Poets
Seitenanzahl: 351 Seiten
ISBN: 978-3-8414-4007-5
Verlag: FJB -> Link
Preis: 16,99 €
Alter: Ab 14 Jahren
ET: 23.03.2017

Copyright des Covers: Fischer Verlage!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Meine Meinung zum Jugendbuch:
Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch wählte ich allein wegen dem Cover aus. Es versprach so vieles und doch erinnerte mich der Satz auf diesem Buch bzw der Titel an einen Satz, der mir immer wieder von einer Bekannten geschickt worden ist, indem sie mir immer schrieb, lass diesen Tag den schönsten deines Lebens werden, damals verstand ich diesen Spruch als anmaßend, denn wenn heute der schönste Tag meines Lebens ist, kann ja kein neuer Tag mehr der schönste meines Lebens werden. Gut das war zu einer Zeit, als ich noch jünger war, dennoch ist der Satz auch ein bisschen Makaber ;).
Wie mir letztlich die Geschichte, die hinter dem Titel steckt, gefallen hat, dass erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.

Inhalt in meinen Worten:
Flora hat eine Amnesie, dank eines Tumors, der mit 11 Jahren entfernt worden ist. Sie kann sich an alles erinnern was davor war, doch nichts was danach kam. Bis auf eine Sache, einen Kuss, und hier beginnt ihre Reise in die Antarktis und zu einem Jungen, der doch nicht wirklich sie gemeint hat.
Ihr Halbbruder aus Frankreich versucht ihr zu helfen, ob es ihm gelingen wird, Flora zu befreien aus ihrem Nicht mehr erinnern können, das kann euch nur dieses Buch erzählen.

Wie ich das Buch empfand:
Ich bin von diesem Buch sehr tief berührt worden und ich bin irre traurig dass das Buch nun wirklich ein Ende hat, das kam viel zu früh und außerdem kann ich mir als Leserin nun denken, wie es wohl weiter gehen wird, ich hoffe die Autorin ist so lieb und schreibt noch einmal über Flora, denn mich konnte Flora abholen und begeistern, obwohl das Buch alles aufweißt, was ich normalerweise weniger toll finde.
Wiederholungen, die hin und wieder endlos sind, und gerade das macht den Reiz des Buches aus, denn ohne diese Wiederholungen würde ich nicht erfahren was mit Flora los ist. Denn Flora hat kein normales Leben. Sie kann sich nicht erinnern, doch ihre Hände und Arme, Zettel und Bücher helfen ihr sich an alles zu erinnern, denn sie schreibt sehr viel.
Das muss sie auch tun, sonst würde sie nämlich verrückt werden und Angst bekommen.
Letztlich ist ein Spruch "Flora ist mutig", genau das was sie auch auslebt. Sie haut von ihrem zu Hause ab, wo ihre Eltern die sonst auf sie aufpassen nicht da sind, denn sie sind in Frankreich, denn der Halbbruder liegt im Sterben.
Dennoch schafft er es, zu seiner Schwester durchzukommen und ihr letztlich zu helfen.
Sie findet Freunde in einem fremden Land und stellt sich ihren Ängsten.
Das gefällt aber einer Person gar nicht, denn diese Person hat sehr große Schuldgefühle. Wie es dann ausgeht das soll euch das Buch am besten selbst verraten.

Charaktere:
Letztlich bin ich mit Flora und ihren Gedanken unterwegs. Lerne durch sie viele verschiedene Figuren im Buch kennen, und sogar ein Land das kalt ist, lerne ich näher kennen. Obwohl sie sich nicht erinnern kann, hat sie mehr Mut als manch anderer Mensch den ich kenne und sogar viel mutiger als ich.
Ihre Eltern sind für mich nicht nachvollziehbar, erst einmal Kopfschütteln in mir, weil sie ihre Tochter die eigentlich auf Hilfe angewiesen ist, allein lassen und am Ende hatte ich unbändige Wut auf diese Eltern, weil sie etwas aufrecht erhalten wollen, was so niemals gegeben ist. Für mich waren diese Eltern also die Antiprotagonisten.
Drake dagegen ist für mich ein typischer Macho.
Andere Charaktere in diesem Buch sind auf ihre Art und Weise sehr liebenswert und ich hoffe so sehr, dass ich noch einmal das Vergnügen mit den Figuren habe, denn ich fand diese total toll.
Am stärksten ist neben Flora aber auch ihre beste Freundin, obwohl diese ziemlich einen großen Bockmist gebaut hatte, hat sie doch entscheidende Schritte getan um Flora zu helfen.

Schreibstil:
Das Buch handelt aus den Augen von Flora und dreht sich natürlich auch um Flora, und dennoch ist es in keiner typischen ICH-Form geschrieben.
Diese Schreibweise die mit viel Bildsprache und viel Gefühl mich berühren konnte, ist einfach schön.

Nachvollziehbar:
Immer wieder hatte ich Momente, wo ich überrascht worden bin, wo etwas was für gegeben galt doch so ganz anders ist, und das haute mich positiv von den Socken und hat mich richtig begeistern können. Obwohl ich auch sagen muss, das ich erstaunt war, wie krass die Geschichte ist, durch die vielen Themen die im Buch vorkommen.
Ein Coming Out, ein in Watte gepacktes Mädchen, ein Mann der der größte Idiot ist und eine Reise in ein völlig fremdes Land, das letztlich eine Reise in sich selbst ist, PTBS wird angesprochen, was in meinen Augen aber deutlich übertrieben worden ist und ich kann mich nicht vorstellen, das es wirklich so einfach wie es im Buch dargestellt ist, ist.

Empfehlung:
Ich möchte euch dieses Buch unbedingt empfehlen und an das Herz legen. Denn für mich war es ein richtiges erfrischendes und zugleich sehr tiefes Erlebnis dieses Buch zu lesen. Es ist einfach mal völlig anders als andere Bücher die ich sonst lese und es ist einfach besonders, weil es daran appelliert, trau dir mehr als bisher zu und gehe über deine Grenzen, es lohnt sich!
Und bitte liebe Autorin dieses Buches schenk mir noch einmal ein Abenteuer mit Flora!

Bewertung:
Nachdem dieses Buch mich wirklich überraschte, mich abholte und mitgerissen hatte muss ich es einfach als mein Monatshighlight Mai 2017 auszeichnen. Deswegen gibt es auch klare fünf Sterne.

__________________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 28.05.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du unter Seelensplitterchen

Kommentare:

  1. Das klingt ja richtig toll! Das kommt auf jeden Fall auf die Wunschliste :D

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat! Mich haben die Wiederholungen irgendwann doch sehr gestört und auch genervt! Aber die kleinen Wendungen fand ich auch sehr gelungen! LG Verena

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole