Freitag, 19. Mai 2017

Interview mit Bettina Becker

Hallo ihr Lieben,

heute hab ich das Interview mit Bettina für euch in Schlepptau, das tolle ist, ich hab hier ein Buch Original verpackt und frisch vom Verlag. Dieses wird allerdings nur innerhalb von Deutschland verschickt werden, es sei denn, ihr die ihr in anderen Ländern lebt, würdet das Porto übernehmen :).

Ansonsten findet ihr alle wichtigen Regeln für das Gewinnspiel hier -> Link dort so wie unter eurem Kommentar, werdet ihr dann den Gewinner finden. Wie ihr gewinnen könnt? Einfach Frage beantworten und mir eine Kontaktmöglichkeit da lassen.

Für alle die gerne meine Rezension zum Buch lesen möchten -> Link


Dieses Buch (Cover) könnt ihr einmal gewinnen.

Und los geht es :)

Copyright bei Bettina Becker



Nicole: Hallo Bettina, meine erste Frage an dich: Was spricht dich mehr an, Kreuz oder Brot? Und warum das eine mehr als das andere?
Bettina: Ich esse gerne - deswegen spricht mich gutes, selbst gebackenes Brot sehr an. Das Kreuz ist für mich ein festes Symbol in meinem Leben, ein Ort der mich zur Ruhe, zu existenziellen Fragen und zur Hoffnung führt. Von daher sprechen mich beide an - aber auf sehr unterschiedliche Art und Weise. Und ich brauche beide. 
Copyright von Bettina Becker


Nicole: Du selbst hast ja eine Menge erlebt in deinem Leben und hast einen eigenen Verein gegründet, was führte dazu, das es dazu gekommen ist?
Bettina: Das Leben selbst und die Menschen, denen ich begegnet bin. Als ich z.B. eine Frau, die prostituiert wurde persönlich kennengelernt habe, habe ich gemerkt, dass vieles in dieser Welt unfair ist. Und die Idee einen Verein zu gründen, entstand aus einer großen Sehnsucht nach Gerechtigkeit und durch den Wunsch, diese Welt ein kleines bisschen bunter, heller und leichter zu machen. Und Orte zu schaffen, an denen es leichter ist, gut zu sein.
Nicole: Du selbst hast ja das Buch: Herausspaziert geschrieben, was ist für dich der Kern des Buches?
Bettina: Rauszugehen - wie der Namen schon sagt. Hinzugehen zu den Menschen, sie kennen und bestenfalls lieben zu lernen und von ihnen zu lernen und gemeinsam zu entdecken, wie wunderbar diese Welt sein kann.

Copyright bei Bettina Becker


Nicole: Du arbeitest ja mit Menschen die vielleicht nicht immer in den Rahmen passen, weil sie anders und doch besonders sind, was ist für dich das was dich da am meisten trägt und was brauchst du um das wirklich zu meistern?
Bettina: Am meisten tragen mich die Menschen die mit mir zusammen "herausspazieren". Ihre Hoffnung, ihre Unterstützung, ihre guten Gedanken lassen uns zusammen auch schwierige und traurige Momente durchleben. Und dann habe ich liebe Menschen die für mich und mit mir beten und dann weiß ich: ich muss und kann hier niemanden retten. Dann bekomme ich Hoffnung, weil ich an einem Gott vertrauen darf, der jeden einzelnen Menschen liebt.

Nicole: Du selbst bist ja Mama, ist es manchmal schwer, deine Vision und deine Kinder zusammen unter einen Hut zu bringen und wie schaffst du diesen Spagat?
Bettina: Ich sehe das  nicht als Spagat. Natürlich ist es manchmal schwer, alles unter einen Hut zu bringen, aber in erster Linie erlebe ich mein Leben als unglaublich reich und bereichernd! Es ist ein riesiger Reichtum, drei Kinder haben zu dürfen und von ihnen geliebt und gestärkt zu Arbeit zu gehen. Und es ist ein unglaublicher Reichtum, diese Arbeit tun zu dürfen und meinen Kindern davon erzählen zu können und ihnen somit (vielleicht) Werte mitzugeben, dir mir bzw. uns wichtig sind. Dazu kommt, dass Simon (mein Mann) und ich ein gutes Team sind und wir uns in dem, was wir tun gerne gegenseitig den Rücken freihalten. Das erleichtert vieles - vor allem, wenn der Hut zu klein ist und wir Dinge absagen müssen, dir wir vielleicht gerne gemacht hätten. Aber jetzt sind die Kinder klein und diese Zeit wollen wir ganz bewusst erleben.

Nicole: Ich durfte dich ja als Predigerin kennen lernen, doch selbst bist du auch Schauspielerin, was war das Highlight mit Gott, das dich so prägte das du den Künstlerzweig eingeschlagen hast?
Bettina: Ich glaube, da gab es gar kein Highlight... es war einfach schon immer eine große Leidenschaft fürs Theater da. Und diese Leidenschaft durfte ich durch einen guten Freund und eine intensive Ausbildung immer mehr vertiefen und zum Beruf machen.

Copyright bei Bettina Becker
Nicole: Was ist Gott für dich und braucht man den? 
Bettina: Gott ist für mich das Leben. Er ist im Leben. Er ist überall. Die Frage stellt sich für mich nicht, ob man ihn braucht oder nicht. Weil er für mich der Ursprung ist von allem, was ist. Ich suche ihn, immer wieder immer weiter. Will mehr von ihm entdecken und doch bleibt er mir fremd.

Nicole: Wie hast du selbst von diesem Gott erfahren und was ist das kostbare an diesem Glauben für dich?
Bettina: Meine Eltern haben mich sehr geprägt. Sie  hatten einen sehr bodenständigen und in Schwierigkeiten erprobten Glauben. Besonders kostbar an ihrerm Botschaft ist mir geworden: Gott ist immer da. Egal wie hart es ist: Er ist da. Und er liebt dich - so wie du bist.

Nicole: Hast du eigentlich auch Vorbilder, die dich so prägten, das du heute der Mensch bist, der du bist?
Bettina: Ja klar! Meine Freundin Petra, mit der ich seit Jahren unterwegs bin und die mir in ihrer Sicht der Welt, ihrer Wertschätzung Menschen gegenüber und in ihrer Weisheit ein echtes Vorbild ist.
Und daneben viele andere wie Monika Deitenbeck-Goseberg, Elena Lill, Torsten Hebel, eben meine Eltern.

Nicole: In deinem Buch, geht es ja darum heraus zu treten aus dem Bekannten und hinein in etwas neues, etwas was vielleicht erst noch geboren werden muss, ist das schwer für dich, diesen Weg selbst zu gehen?
Bettina: Ich bin oft  erstmal unsicher, aber ich liebe auch Abenteuer. Und auch wenn ich manchmal echt ängstlich bin, reizt mich das neue so sehr, dass ich gerne losgehe..immer wieder mit Herzklopfen, aber auch mit dem Wissen, dass das mein WEg ist. Darum: nein.

Nicole: Wen aus der Bibel würdest du gerne selbst treffen, und welche Frage hättest du den an diesen Menschen?
Bettina:  Jesus und ich würde ihn bitten, mir die große Geschichte zu erzählen. 

Nicole: Was möchtest du gerne von dir aus noch an meine Leser meines Blogs mitteilen?
Bettina: Ich kenne Euch ja nicht, weiß nichts von Eurem Leben, eurem Alltag. ich vermute ihr lest gerne und dann vermute ich, dass ihr auch gerne träumt . .irgendwie gehört das für mich zusammen. ich wünsche Euch, dass ihr den Mut habt, das Buch, das Euch am meisten berührt hat noch einmal zur Hand nehmt. Dass ihr entdeckt, warum es euch so berüht hat und dass ihr dann diesen Traum, der damit verbunden ist wahr werden lassen könnt. 

Nicole: Welche Frage hat man dir noch nie gestellt,die du aber gerne einmal gestellt bekommen würdest?
Bettina: Wohin soll ich denn nun die 10 Kilo englische Weingummis schicken?


Nun durftet ihr ja ein klein wenig etwas von Bettina erfahren und nun meine Frage an euch:
Habt ihr selbst schon einmal Impressions-Theater oder beim Theater oder einem Theaterstück mitgespielt?
Das Gewinnspiel läuft vom 19.05.2017 - 25.05.2017 

Kommentare:

  1. Ein sehr interessantes Interview. Das Buch kenne ich noch nicht, auch wenn ich es schon mal in der Hand hatte.

    Zur Frage: Nein, ich habe noch nie Theater gespielt und dergleichen. Das wäre überhaupt nichts für mich. LG Maria

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    tolles Interview. Ich habe seit der LR von Maria das Buch im Auge, habe die Kommentare und Rezis hierzu mitverfolgt, aber noch keine Möglichkeit, das Buch selber zu lesen. Vielleicht hab ich ja Glück :-)

    Zur Frage: "richtig" theater gespielt habe ich noch nicht. In Schulklassenaufführungen und natürlich dem Kinderhirtenspiel hatte ich ab und an eine Statistenrolle oder mal einen Satz zu sagen, aber mehr könnte ich mir vor Aufregung wohl auch nicht merken :-)
    Ich mag dafür Rollenspiele, in denen man eine Situation und Handlungsrahmen vorgegeben bekommt, aber den Text und seine Rolle frei improvisieren und selbst ausgestalten kann. Das habe ich vor allem im Business-Bereich oft gemacht und das macht mir richtig Spaß und ich kann mich dann auch ganz schön reinsteigern :-)

    LG sagt die orfe1975 von lovelybooks

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole