Freitag, 28. Juli 2017

111/2017) Der Blackthorn Code Die schwarze Gefahr

Titel: Der Blackthorn Code Die schwarze Gefahr
Autor: Kevin Sands
Übersetzung: aus dem Amerikanischen Alexandra Ernst
Seitenanzahl: 448 Seiten
ISBN: 978-3-423-76166-6 
Verlag: dtv -> Link
Preis: 16,95 €
Alter: ab 11 Jahren
ET: 09.06.2017
Copyright des Covers: dtv Verlag!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Jugendbuch:
Der Blackthorn Code (zweites Buch der Reihe)
Die schwarze Gefahr

Aufmerksamkeit:
Mir hat schon der erste Teil der Reihe wahnsinnig gut gefallen, und ich wollte unbedingt wissen, wie es mit den Charakteren weiter gehen wird, somit fieberte ich diesem Buch wirklich entgegen.
Umso schöner, das es dann in meiner Hand angekommen war, und ich endlich dieses Buch an der Reihe hatte. Wenn man gerade Bücher hat, die einen eher schleppend lesen lassen, und dann so ein geniales, schnell zu lesendes Buch dazwischen schieben kann, dann bekomme ich einfach wirklich wieder gute Leselaune.
Und so war es auch dieses mal mit dem Reihenbuch.
Wenn ihr die Rezension zum ersten Teil lesen möchtet -> Link

Inhalt in meinen Worten:
Christopher steht in diesem Teil der Reihe der Pest gegenüber, doch nicht nur das. Ein Rätsel, das sein alter Lehrmeister für ihn bereithält, zerbricht ihm fast den Kopf und ein seltsamer Prophet, der jeden Tod in der kleinen Stadt hervor sehen kann, löst bei ihm etwas aus.
Bis ihm durch einen Fehler, etwas auffällt, das ihn und seinen besten Freund das Leben kosten könnte. Wie wird sich Christoph entscheiden?
Wie kann die Stadt gehen die Pest vorgehen, ohne noch mehr Menschen zu verlieren und was bedeutet es, wenn die Angst umher geht und die ganzen Apotheker die Stadt verlassen.
Dies und viele andere Fragen bietet das Buch und gibt die ein oder andere verblüffende Antwort, lässt du dich auf das Abenteuer ein?

Wie ich das Buch empfand:
Ich finde es klasse, wie der Autor diesen zweiten Band der Reihe mir erzählerisch wieder gibt. Nicht nur das ich das Gefühl habe, wirklich mit Christoph unterwegs zu sein, so wie im Band eins, nicht nur das ich mitfühle und mitfiebere, mitrate und mittragen darf, nein ich werde auch immer wieder verblüfft, wohin mit der Autor führt, und das finde ich an diesem Buch wirklich genial.

Christoph ist für mich ein sehr starker Charaktere, der in diesem Buch noch einmal einen neuen Höhepunkt erleben darf, und erkennen darf, was es bedeutet, etwas zu erben und zu besitzen. Wie er vom Lehrling zum Besitzer wird, und was es bedeutet Freundschaft trotz Schwächen zu leben.
Die Taube ist weiterhin ein kleiner Star in diesem Buch und begleitet ihn, wo es nur geht, doch irgendwann da muss sich die Taube selbst in Sicherheit bringen, warum, das soll euch die Geschichte selbst erzählen.

Die Geschichte spielt um 1665, und gibt wieder was zu dieser Zeit passiert war, denn die Pest gab es wirklich und bis man dahinter kam, was die Pest ist und wodurch das ausgelöst worden ist, hat man lange suchen müssen, um genau zu sein fast 200 Jahre, bis dahin musste man fast immer daran sterben.

Ich finde es gelungen das der Autor Geschichte und Wahrheit umeinander webt, so das es eine runde Geschichte geworden ist. Bei den Rätsel musste ich richtig gehend mitgehen, und überlegte immer wieder was denn dies oder das heißen könnte, umso überraschter war ich, wie leicht manche Lösung doch war.
Überhaupt finde ich die Rätsel in diesem und auch im ersten Buch total irre aber total passend.

Für mich ist dieses Buch eine Geschichte, die ich gerne gelesen habe, sie war für mich rundherum gut gelungen und zeigte mir eine Zeit, in der es noch nicht die Medizin und Hilfe gab, wie es sie heute gibt und doch wusste man schon damals was man tuen muss um dies oder das besser zum heilen zu bringen.
Apotheker waren damals ja auch viel edler angesehen, als sie es heute teilweise sind.

Warum ich euch das Buch empfehle möchte:
1) es ist spannend
2) ich habe mitgefiebert und auch mitgerätselt
3) es ist realistisch und es versetzt in eine Zeit, die schon sehr lange vorbei ist.
4) ich finde es spannend, wie ein Rädchen in das andere fließt und dadurch so eine tolle Geschichte enstehen konnte.
5) kindgerecht ab 11 Jahren und dennoch auch für mich als Erwachsene spannend zu lesen.
6) es macht Lust noch mehr über Christopher zu lesen und mit ihm durch seine Epoche der Zeit zu wandeln.
7) die Freundschaft im Buch berührt und macht Lust selbst so ein Freund zu sein.

Bewertung:
Dem zweiten Teil der Blackthorn Code Reihe möchte ich auch gerne wieder fünf Sterne geben. Es ist zwar ein zweiter Band aber er ist genauso, wenn nicht sogar besser, als der erste Teil und lädt ein, mit in eine Zeit zu tauchen, die aufzeigt, das man auch mit wenigen Zutaten Unheil oder Heil stiften kann.
Deswegen möchte ich gerne fünf Sterne geben und hoffentlich gibt es ganz bald einen nächsten Teil dieser tollen Reihe.

_________________________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 30.07.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du

Kommentare:

  1. Huhu Nicole!

    Ich habe die reihe ja bereits deit dem ersten Band ins Auge gefasst und das nur, weil insbesondere deine Meinung so gut war. Bisher ist das Buch leider noch nicht bei mir eingezogen, aber ich arbeite dran ^^

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,
      nun werde ich aber Rot ;).
      Ich kann dir sagen, du wirst es nicht bereuen, diese Reihe zu lesen! Zumindest sehe ich das so.
      Lieben Gruß
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Nicole :-)

    Band 1 wartet immer noch auf meiner Wunschliste. Aber ich sollte die Reihe wohl mal mehr ins Auge fassen, denn die Bücher klingen einfach super :-) Danke für deine begeisterte Rezi!

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina
      auf jeden Fall in den Augenschein nehmen, denn das Buch ist einfach irre irre toll!
      Lieben Gruß

      Löschen
  3. Wir lieben den "Blackthorne Code" und die Abenteuer von Christopher und Tom! Den ersten Teil hat meine Älteste zu Weihnachten als Hörbuch bekommen und da der zweite direkt vor unseren Ferien erschien, gab es den als Feriengeschenk. Natürlich haben wir das Buch alle zusammen gehört, sobald das Purzelchen abends im Bett war. Auch ein Grund, warum ich im Urlaub so wenig gelesen habe. Ich bin allerdings keine gute Hörbuchhörerin. Dafür bin ich zu schnell mit den Gedanken woanders oder ich schlafe ein. Beim "Blackthorne Code" ging es aber ganz gut.

    Liebe Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole