Sonntag, 1. Oktober 2017

143/2017) Das Tagebuch der Anne Frank Graphik Diary

Titel: Das Tagebuch der Anne Frank Graphik Diary
Autoren: Ari Folman und David Polonsky
Seitenanzahl: 155 Seiten
ISBN: 978-3-10-397253-5
Verlag: S.Fischer Verlage -> Link
Preis: 20,00 €
Art: Graphik Diary
ET: 05.10.2017

Copyright des Covers: S. Fischer Verlage!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Graphik Diary:
Das Tagebuch der Anne Frank

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch war ein Wunschbuch und obwohl ich so viele andere Bücher gerade auf der Buchliste Pflichtleselektüre stehen habe, so ging mir dieses Buch vor.
Ich kenne Anne Frank nun schon so lange, und doch habe ich niemals ein Buch gelesen. Im Geschichtsunterricht sprach man über sie, in Religion kam sie auch immer wieder vor, und es gibt auch einen sehr alten schwarz - weiß Film den ich gesehen habe, aber als Kind nicht verstand und deswegen nie zu Ende sah.
Als ich jetzt aber mitbekommen habe, dass dieses besondere Buch auf den Markt kommt war mir klar, dieses Buch muss wirklich hierher und ich will es lesen und euch vorstellen.
Denn welches Buch passt gerade besser in so einer turbulenten Zeit, wie dieses?

Filme auf YouTube:
Eine Reportage von ca 113 Minuten


Ein wunderschöner Buchtrailer zu diesem besprechenden Buch.


Der ganz alte Film, den ich als Kind sah. Der Film wird aus der Sicht des Vaters erzählt. Übrigens kennt ihr die kleine Farm? Dann dürftet ihr die Schauspielerin die Anne spielt auch hier erkennen.

Inhalt in meinen Worten:
Anne Frank ist ein deutsches jüdisches Mädchen, dass im zweiten Weltkrieg sich mit seiner Familie verstecken muss, dabei ist dieses Versteck in der Niederlande und dabei schreibt Anne dieses Tagebuch. Was in diesem Buch steht, zeigt auf, wie es ist in der Gefangenschaft einer Flucht zu stecken.
Das Tagebuch endet und Anne Frank und ihre Familie wird leider erwischt. Vermutet wird, ein Verrat der an dieser Familie begangen worden ist.
Was aus der Familie wurde, warum dieses Buch so weltbekannt ist, und warum Anne Frank niemals vergessen werden darf, das erklärt dieses Wunderbare Buch.

Wie ich das gelesene empfand:
Selten nehmen mich Bücher und Geschichte so gefangen, wie es bei der Anne Frank nun der Fall war. Was ich gut finde, dass im Nachwort klar geschrieben wird, hätte man das gesamte Tagebuch von Anne in ein Graphik Diary packen wollen, so hätte man das Buch weit über 3500 Seiten lang schreiben müssen, dass das aber ein Unding ist, steht fest, somit wurden die wichtigsten Seiten zusammengefasst und die Lebensgeschichte von Anne aufgezeichnet. 
Doch das Tagebuch wie es mir hier vorliegt, schafft es, das wichtigste zusammen zu fassen ohne das ich das Gefühl habe, mir fehlt zu viel an Information. 

Illustrationen:
Das besondere an der Ausgabe die mir vorlag, diese vielen Bilder und Zeichnungen die mir das Leben von Anne aufzeigen berühren, machen betroffen, erschüttern und lässt staunen, wie man mit wenigen so viel schaffen konnte. Die Zeit vor über 70 Jahren, kann ich mir einfach nicht vorstellen, diese selbst zu erleben wage ich mir nicht auszumalen, allein davon zu lesen oder gar zu sehen, bringt mein Herz zum weinen. 

Die Geschichte in diesem Buch möchte ich nicht für Leute ab 14 freigeben lassen, dazu sind die Bilder zu intensiv über die man lange noch nachdenken muss. Manche Bilder wie das über die Frauen, kann ich mir nicht vorstellen, dass das andere kleinere Leser schon gut nachvollziehen und verstehen können, und für mich ist das auch ein Bild gewesen, das mich zum Nachdenken gebracht hat, denn einerseits weiß ich nicht, ob Anne damals wirklich schon so gedacht haben wird, oder ob das in unsere heutige Zeit einfach übersetzt worden ist, egal wie es ist, dieses Bild hat mich erneut zum nachdenken gebracht und dabei dankbar werden lassen, dass die Frauenbewegung des 19/20 Jahrhundert es schaffte, das wir Frauen ohne Männer stehen können und auch leben. 

Charakter:
Der Charakter Anne wird im Buch als ein Mädchen das zur Frau wird beschrieben. Dabei zeigt es klar, dass Anne sich schwer tat aber auch die Liebe für sich fand. Ein Mädchen das wirklich stark wurde und ist und das ihren Vater vergötterte und mit ihrer Mutter nur klar gekommen ist. 
Also ein normales Mädchen mit 13 Jahren. Nur eben nicht in normalen Umständen, wie es heute der Fall wäre. Anne hat noch eine Schwester die im Buch als die bessere gilt.
Die Geschichte mit Peter ist eine ganz intensive Hass-Liebe Geschichte, die letztlich aber zu tieferem bestimmt ist. 

Schreibstil:
Anne kommt durch dieses Buch sehr reif und klug hervor. Wäre sie wohl nicht im KZ umgekommen, wäre aus ihr vielleicht die berühmteste Schriftstellerin geworden mit der man niemals gerechnet hätte.

Warum ich euch das Buch empfehle:
Ich finde die Geschichte und die lehrreichen Gedanken in diesem Buch sehr wichtig und wertvoll. Jeder sollte Anne und ihre Geschichte bzw ihr Tagebuch kennen. Wer möchte nicht so ein Mädel als beste Freundin und dabei lernen, für das kleinste dankbar zu sein.

Bewertung:
Ich gebe dem Tagebuch der Anne Frank fünf Sterne. Es hat mich bis in die tiefste Tiefe meines Herzens bewegt und ist eine Geschichte, die ich niemals vergessen möchte und ich hoffe, dass dieses Buch erneut Menschen wach rüttelt und ihnen klar macht, Fremdenhass und Grausamkeiten gegen das Fremde darf niemals mehr solche Ausmaße annehmen, wie es einst war.

____________________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 01.10.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du
____________________________________________________






Kommentare:

  1. Hallo,

    das Buch sollte bald auch bei mir einziehen. Ich warte schon darauf, dass ich es abholen kann.

    Schöne Rezension, danke vielmals.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hy!

    Das Buch habe ich in der Schule gelesen und es hatte mich sehr berührt. Eine sehr schöne Rezi hast du da geschrieben.

    lg backmausi81

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe backmausi,
      richtig du hast dann bestimmt das Tagebuch der Anne Frank gelesen?
      Doch dieses Buch ist noch einmal ganz neu und besonders. Es greift die Zeilen von Anne auf, macht aber noch ein bisschen mehr daraus, allein schon wegen den Zeichnungen im Buch.
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
  3. Huhu Nicole,

    ich hoffe, dass das Buch als Comic noch mal ein neues Publikum erreichen kann, besonders für junge Leser wäre es vielleicht das richtige Medium – natürlich nicht für kleine Kinder, aber wie du sagst, so für die ab 14 vielleicht. :-) Schöne Rezension, und ich stimme dir zu: jeder sollte Anne Frank kennen, als Buch oder als Graphic Novel.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mikka
      ich hoffe auch sehr dass dieses Buch noch ein bisschen mehr Aufmerksamkeit erhält, denn das Buch ist wirklich toll. Danke das du es geteilt hast, und somit noch ein paar andere Leser darauf aufmerksam gemacht worden sind.
      Gruß Nicole

      Löschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole