WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Mittwoch, 2. September 2015

Tafiti und das fliegende Pinselohrschwein Hörbuch

Titel: Tafiti und das fliegende Pinselohrschwein
Autorin: Julia Boehme
Sprecher: Christoph Maria Herbst
Hörspiel Zeit: 40 Minuten
Verlag: Löwe
Hörbuch: der Hörverlag -> Link
Preis: 7,99 €
ET: 06/13

Copyright des Covers liegt beim Verlag!



Meine Meinung zum Hörbuch: 
Tafiti und das fliegende Pinselohrschwein

Ich habe euch ja schon die anderen beiden Hörbücher vorgestellt, und deswegen wollte ich gerne noch eines davon hören.
Tafiti und die Reise ans Ende der Welt -> Link
Tafiti und Ur Ur Ur Ur Opapas Goldschatz -> Link
Meine Erwartung am Hörbuch war, dass ich genauso Freude an diesem Hörbuch habe, wie bei den anderen.

Inhalt in meinen Worten:
Das Pinselohrschwein bringt sich in der Folge widerlich in Gefahr, doch nicht umsonst hat er in Tafiti einen echten Freund und durch eine ganz besondere Idee versucht Tafiti Pinsel zu retten, wird es ihm gelingen?

Wirkung der Geschichte:

Hörvermögen:
Wie auch schon in den beiden anderen Folgen, die ich hören durfte, spricht Christoph Maria Herbst in die Buchfiguren ganz viel Leben und das finde ich richtig gut. Dabei spricht er so genial, dass ich das Gefühl habe, eher in einem Hörspiel zu stecken, als in einem Hörbuch. Somit kommt keine Langeweile auf sondern sehr wertvolle Unterhaltung, die auch mir als Erwachsene Freude macht.

Charaktere:
Sei es Tafiti, Pinsel, Pinsels Familie oder Mr. Gogo, hier hat jeder seinen eigenen markanten und witzigen oder gar ernsten Charme. Selbst Bösewichte sind doch eigentlich ganz gute Kerlchen, wenn man vom Leben in sich spricht.
Wertvoll finde ich gerade hier, das Christoph jedem Charakter eine ganz eigene besondere Stimme zu gesteht und somit kein verwechseln möglich ist.

Geschichte:
Dieses mal finde ich, die Geschichte ist ziemlich intensiv. Es geht im wahrsten Sinne um Leben und Tod und was denn so alles dazu beiträgt, das jeder Charakter seine Funktion bekommt, und welcher Charakter mit Kuchen leicht zu bestechen ist, dabei wird es so liebevoll alles in Szene gesetzt, das ich gut folgen kann, und auch, wenn ich die Augen geschlossen habe, sehr gut mich in das Geschehen hinein denken kann.

Spannung:
In dieser Folge finde ich die Spannung ziemlich hoch, hin und wieder zu hoch. Aber nachdem es ein Kinderbuch ist, wird alles relativ harmlos aufgelöst.

Fazit:
Tafiti muss man einfach lieb haben!

Bambis:
4 Bambis.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole