WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 30. Oktober 2017

Hörbuchbesprechung 38: Der Weihnachtosaurus

Titel: Der Weihnachtosaurus 
Autor: Tom Fletcher
Sprecher: Simon Jäger
CDs: 4 CDs ca 316 Minuten
ISBN: 978-3-7424-0239-4
Verlag: Der Audio Verlag -> Link
Preis: 14,99 €
Alter: ab 8 Jahren
ET: 13.10.2017

Copyright des Covers: Der Audio Verlag!!!


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Kinderhörbuch:
Der Weihnachtosaurus

Aufmerksamkeit:
Schon im Sommer wurde ich auf dieses Hörbuch aufmerksam. Ich fand den Titel irgendwie süß, und auch das Cover hat etwas besonderes, und ich dachte mir, diese Geschichte wird einfach mal anders sein, als all die anderen Weihnachtsgeschichten für Kinder.
Ob meine Gedanken zum Hörbuch wohl stimmen, da war ich dann wirklich gespannt.
Wie ich das Hörbuch letztlich empfand, das mag ich euch in den nächsten Zeilen wieder geben.

Inhalt in meinen Worten:
Weihnachten, ein Wunsch, doch dieser Wunsch kann nicht in Erfüllung gehen, oder doch? Tja letztlich sitzt der Weihnachtsmann auf einem Dino Ei und verhilft einem kleinen Jungen dazu das sein Wunsch in Erfüllung geht.
Doch das ist nicht alles, der Weihnachtsmann hat einen Widersacher, der es liebt, dass zu zerstören, Weihnachten zu verhindern, doch ist das möglich?
Und wird der kleine Junge mit seinem Dino glücklich?
Nun das kann und soll euch einfach die Geschichte selbst verraten.

Wie ich das gehörte empfand:
Ehrlich gesagt, dieses Hörbuch fand ich sehr schön. Die Idee Dinos zu Weihnachten eine Rolle einzuräumen ist einmalig aber grandios. So ist es eigentlich für Jungs ab 8 Jahren wirklich ein tolles Hörbuch, doch auch Mädchen werden angesprochen, denn die Geschichte geht nicht nur um das Dino Junge, sondern um einen Jungen, der im Rollstuhl sitzt und zeitgleich keine Mama hat und dadurch Halbwaise ist, man erfährt die Geschichte von William, indem man ihn begleitet und sich durch eine kunterbunte Weihnachtswelt bewegt. Sein Vater trauert jedem Weihnachten hinterher und liebt einfach Weihnachten und dabei macht er manchmal ziemlich kuriose Dinge. So sind Adventskalender, und alles was mit Weihnachten zutun hat, einfach ein Muss.
Als dann auch der Weihnachtsmann den Wunsch von William erfährt und dabei auf einem Ei eines Dinosauriers sitzt und bis zur letzten Minute bangt, ob wirklich der Dino schlüpft. Eigentlich muss er noch nebenbei Weihnachten vorbereiten, damit jeder sein Geschenk erhält und muss auch noch Kinder von Weihnachten ausschließen, die unartig sind. Letztlich ist gerade aber ein unartiges Kind ein tolles Kind, doch mehr mag ich euch nicht verraten, sondern Spoiler ich euch zu toll.

Die Sprecherstimme:
Simon Jäger ist einfach eine Stimme, der ich wahnsinnig gerne lausche. Er hat eine warme und sehr lebhafte Stimme und kann wirklich in jeder Situation richtig betonen und sprechen, so das man wirklich meint, von Simon persönlich angesprochen zu werden und mit ihm durch das Hörbuch läuft um am Ende zu erfahren, was passiert. Gerade die Gefühle die Simon wirklich lebendig herüber bringt, finde ich genial.
Was mich aber etwas "nervte" waren die Verse die von Wichteln gesungen werden, da musste ich jedes mal überspringen, weil die Stimmen auf mich wirkten wie Kreide auf der Tafel, oder wie ein Fingernagel auf einer Tafel, oder wie eine Gabel auf dem Teller die kratzt, einfach brr Gänsehaut.

Empfehlung:
Mögt ihr den Film Polarexpress? Mögt ihr es, euch mit Dinos zu beschäftigen, oder eure Kinder? Dann ist das Hörbuch etwas für euch, wenn ihr einfach mögt, dass Geschichten nicht immer mit perfekten Kindern handelt, sondern auch Behinderungen im Raum stehen dürfen, dann müsst ihr zum Hörbuch greifen. Denn gerade das ist auch noch der Clou an diesem Hörbuch.

Bewertung:
Ich finde die Weihnachtsgeschichte wahnsinnig süß und berührend, was mich aber störte waren die etwas seltsam gesungenen Verse der Wichtel, weswegen ich einen Punkt auch abziehe, ansonsten gebe ich dieser wunderschönen Weihnachtsgeschichte vier Sterne.

______________________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:

Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag


In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 05.11.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Was liest du unter Seelensplitterchen

Kommentare:

  1. Huhu Nicole,

    das klingt richtig schön! Ich finde es auch toll, wenn ein Kind im Rollstuhl der Held einer Kinderbuchs ist, das hat man ja doch eher selten.

    Was die singenden Wichtel angeht, kann ich mir das gut vorstellen! Ehrlich gesagt bin ich aber von "lustigen" Stimmen in Filmen und Hörbüchern eh sehr schnell genervt... ;-)

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mikka
      ich denke, das es Kindern Spaß machen kann solche Wichtel zwischen dem gehörten zu hören, ich selbst bin wohl doch schon etwas alt ;). Ich kann ja auch kein Pipi Langstrumpf mehr sehen und nicht genervt zu sein ;).
      Danke für deine Reaktion auf das Buch.
      Sei lieb gegrüßt
      Nicole

      Löschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole