WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 20. November 2017

171/2017) Chefvisite Die unerwartete Rückkehr des Auferstandenen

Titel: Chefvisite Die unerwartete Rückkehr des Auferstandenen
Autor: Albrecht Gralle
Seitenanzahl: 231 Seiten
ISBN: 978-3-86506-984-9
Verlag: Brendow Verlag -> Link
Preis: 15,00 €
ET: 23.08.2017

Copyright des Covers: Brendow Verlag!!!
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::






Meine Meinung zum Roman:
Chefvisite
Die unerwartete Rückkehr des Auferstandenen

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch ist mir in der Verlagsvorschau aufgefallen und ich war neugierig. Denn es sollte ja um Jesus gehen, und was wäre, wenn er heute wiederkehren würde.
Wie ich letztlich dieses Buch einschätze, warum ich warne und warum es mir nicht leichtfällt über dieses Buch zu schreiben, das hoffe ich, euch in den nächsten Zeilen näher zu bringen.

Inhalt in meinen Worten:
Oliver hat ein Treffen der dritten Art. Er trifft Joshua Davids. Nach langem hin und her ist klar, wer dieser Mann ist. Dabei bringt Jesus Oliver zum nachdenken und entführt ihn in eine andere Weltansicht als er bisher hatte.
Übrigens laut Autor, gab es dieses Treffen mit dem Oliver und seine Geschichte wirklich.
Lasst ihr euch auf das Abenteuer von Jesus ein?

Wie ich das Buch empfand:
Achtung Irrlehre! Jawohl! Gut für alle die jetzt mit dem christlichen Glauben nichts zutun haben, werden es als Fiction abtun und denken, interessante Fantasiegeschichte, wobei dafür war zwar Bezug auf Engel und auf gefallene Engel oder Menschen die böse Engel werden und Blicke in ferne Galaxien, das wird in der Tat aber oft nur angekratzt und selten tiefer behandelt.
In diesem Buch befinden sich letztlich viele Gedanken und Glaubensrichtungen, die ich eher in einer Sekte erwarte, als in einem christlichen Buch aus einem Verlag, von dem ich alles andere als das gewöhnt bin.
Was für mich in Büchern oft schon zu einem Ausschluss/Abbruch führt, wenn ich das Gefühl habe, der Autor ist zutief von sich selbst überzeugt ist und dabei macht er in seinem Buch Werbung von den anderen Büchern die er geschrieben hat und wo sie erschienen sind, so etwas finde ich wirklich ziemlich grenzwertig und störend.
Somit hab ich nicht nur meinen Kopf geschüttelt sondern hatte hin und wieder mit mir zu kämpfen das Buch nicht einfach als Abbruch zu betiteln. Letztlich war ich aber dann doch zu neugierig wie die Geschichte endet, das ich letztlich weiter gelesen habe.
Dennoch bin ich am Ende mehr als enttäuscht, und denke mir, was bitte ist das für ein abgedrehtes Buch (wobei ich das nicht positiv meine).

Schreibstil:
Letztlich ist das Buch in vier Teile unterteilt.
Dazwischen finde ich einerseits die Geschichte mit Oliver und auch eine andere Geschichte, die letztlich zum Handlungsstrang von Oliver zusammengeführt wird. Beide Geschichten fand ich letztlich mehr als merkwürdig und nicht nachvollziehbar. Eigentlich sehr schade, denn das Buch von Martin Luther und als er vom Kirschbaum fiel fand ich von diesem Autor wirklich ansprechend und sehr stark, dieses Buch ist vom Inhalt und Schreibstil aber so völlig anders und abgefahren, das ich vermute so schnell nicht noch einmal zu diesem Autor zu greifen.

Warum ich euch das Buch nicht empfehlen kann:
Ich bin Christ, das wissen die meisten ja, die diesen Blog lesen, schon. Und ich habe einfach das Gefühl das ich Irrlehre definitiv nicht weiter empfehlen möchte noch kann. Ich weiß auch nicht, ob diese Rezension geteilt werden wird auf anderen Plattformen, dennoch möchte ich meinen Lesern, also euch, auch zeigen, es gibt Bücher die auch ich grenzwertig finde und dennoch bis zum Ende durchlese, um euch meine Meinung kund zu tun.
Die Stärke von Herrn Gralle ist eigentlich das Er Lesern es leicht macht, Seine Bücher zu lesen, aber in diesem Buch ist es eben wirklich Irrlehre. Einerseits weil ich von Engeln lese die aber nicht auf dieser Welt gestorben sind, sondern in fernen Galaxien (also Alienglaube), dann lese ich von einer Wiederkehr, die so aber in meinen Augen nicht stattfinden wird, und zeitgleich lese ich dann noch von Menschen die gestorben sind und auf einmal Dämonen sind, oder von der Hölle wo man aber wieder heraus kommt, wen man denn Jesus annimmt obwohl man schon gestorben ist, das muss ich ganz ehrlich sagen, kann und will ich nicht glauben und es steht so definitiv nicht in der Bibel.
Ich bin geschockt und irritiert das dieses Buch beim Verlag Brendow so erschienen ist, und ich hab das Gefühl, das keiner wirklich den Inhalt gelesen hat und geprüft hat, was Herr Gralle von sich gibt.
Was ich sehr schade finde, andererseits kann ich mir das nicht vorstellen und ich bin irre überfordert und frage mich, was das bitte soll.
Normalerweise sollte ich euch Bücher so vorstellen, das ihr wisst um was es geht ohne das ich Spoilere, in diesem Fall muss ich es einfach tun, damit ihr wisst, warum ich gegen dieses Buch bin.

Bewertung:
Ich finde das Buch schriftlich gestaltet gut und Herr Gralle weiß, wie gesagt, wie er seine Leser an sich bindet mit den richtigen Spannungsgeladenen Momenten, aber nach dem ich empfinde dass das Buch mehr Irrlehre als ein Roman ist, muss ich einfach das Buch "schlecht" machen. Mehrfach ist mir meine Kinnlade nach unten geklappt, weil ich keine Worte mehr hatte und mir dachte nene das ist quatsch.
Deswegen verpasse ich dem Buch auch nur einen Stern, was auf diesem Blog wirklich nur einmal bis keinmal passiert.
Aber ich will euch einfach ehrlich sagen, was ich denke und empfinde.

______________________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:

Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 26.11.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Was liest du unter Seelensplitterchen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole