WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Mittwoch, 1. November 2017

DVD Vorstellung: Junikäfer, flieg

Hallo meine Lieben,

Willkommen im November, der meist grau ist und dementsprechend einlädt Kinofilme auf DVD zu sehen, dabei eine warme Tasse Kakao und ein paar Keksen, somit machte ich es mir auch heute gemütlich und schaute mir einen Film an.
Junikäfer, flieg basiert auf dem Buch von Chris Fabry und wurde verfilmt.
Wie ich das Werk empfand, und ob ich den Film euch weiter empfehlen möchte, das möchte ich in den nächsten Zeilen euch näher bringen.
Vorab, ich hab das Buch nicht gelesen, kann euch also nicht sagen, wie das Buch ist.
Auch wenn mir der Film vom Verlag gestellt worden ist, so ist es dennoch meine ehrliche Meinung.

Vita des Filmes:

Erschienen ist der Film am 26.08.2016
bei Gerth Medien -> Link 
Dort kostet er derzeit 15,00 € und ist ab 12 Jahren zu empfehlen.
Der Film hat eine Lauflänge von 112 Minuten. 
Wer bei diesem Film mitspielt Tom Hildreth, Maggie Elizabeth Jones, Ted Levine, Emma Myles, James Parks.



Copyright des Covers: Gerth Medien!!!







Wie ich diesen Film empfand:
Die Geschichte der kleinen Katie ist bewegend. Sie reist mit ihrem Vater in einem Wohmobil umher bis sie auf einmal ein Fahndungsbild von sich selbst entdeckt und somit ein Stein ins Rollen kommt, den ihr Vater nicht einfach so aufhalten kann.

Erst am Ende ist klar um was es wirklich geht und bis dahin führt die Geschichte mich als Zuschauerin immer wieder an Momente, wo ich fassungslos, traurig und auch irgendwie entsetzt bin, das Ende ist total gut umgesetzt worden, denn ich hab mit dem Ende nicht gerechnet noch irgendwie erahnt, das es dorthin geht, denn irgendwie ging ich wirklich davon aus, dass Katie entführt wurde, doch ob sie das wirklich ist?

Was mir nicht so gut gefallen hat, das manche Rollen nicht bis zum Ende durchdacht waren, und diese dann irgendwie von der Bildfläche verschwanden. Dafür war die Rolle von Katies Vater sehr durchdacht und wunderbar umgesetzt, denn letztlich hat er Katie gerettet, die in einem Auto saß, das in einen See abgetaucht war, obwohl Katie sich nicht an diese Sache erinnern kann, hat sie dennoch Traumatische Körperliche Erinnerungen und das war wirklich gut umgesetzt. Als Katie auf ihre Mutter trifft, kommt alles auf Katie zu und sie ist überfordert und muss sich leider auch erst mal von ihrem Vater trennen, was nicht wirklich einfach ist.

Wie der Film endet und wie das alles zusammengehört kann ich euch nicht einfach so wiedergeben, sonst würde ich euch wirklich spoilern und das möchte ich nicht.
Deswegen nur so viel, ihr werdet erstaunt sein, was ein Selbstmord Versuch letztlich für wunderschöne Blüten treiben und entwickeln kann.

Warum ich euch diesen Film empfehle:
Ich selbst war von diesem Film berührt, gerade weil ich nicht wusste wie der Film enden wird und ich wirklich überrascht und auch berührt worden bin. Normalerweise sind amerikanische Filme sehr übertrieben dargestellt wenn es um christliche Filme geht und es wird gerne etwas überbetont, doch das empfand ich in diesem Film nicht so dramatisch, es ging einerseits zwar wirklich um Vergebung und um Veränderung und das man manche Strafe eben doch absitzen muss, auch wenn diese schon fast 8 Jahre her ist.
Für mich war die Kinderdarstellerin auch eine sehr angenehme Figur, jedoch manchmal etwas sehr viel Erwachsener als ihre 9 Jahre es denken lässt.
Deswegen ich empfehle euch diesen Film, den ich in die Sorte Thriller und auch Familienfilm einstufen würde.

Bewertung:
Für mich gab es zwei bis drei Kritikpunkte, die aber nicht in das Gewicht gefallen sind, dennoch gibt es deswegen nur vier Sterne für diesen Film, den ich dennoch sehr kostbar und auch sehr schön, wenn auch sehr berührend empfand. Schaut ihn euch gerne an und lasst euer Herz mitfiebern wie es mit Katie endet.

______________________________________
Diese Rezension wird auch gestreut:
Heute:
Twitter
Facebook
Google+

Ab 05.11.2017
Thalia 
Amazon
Verlagsseite



Kommentare:

  1. Hallo!
    Ich habe das Buch gelesen und es hat mir wahnsinnig gut gefallen. Als ich mir den Trailer zur DVD angeschaut habe, habe ich allerdings ein paar Ungereimtheiten festgestellt...also Dinge, die im Buch anders waren. Ich habe mir trotzdem die DVD geakuft, aber noch immer nicht angeschaut...:(
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HI Martina,
      ich freue mich riesig das du mir einen Kommentar da gelassen hast und das du den Film bzw das Buch schon kennst. Ich kenne das ja leider noch nicht. Ich kenne nur die DVD und diese fand ich ganz gut. Vielleicht magst du dir den Film ja doch einmal ansehen und neu entscheiden, ob das etwas für dich ist oder nicht :).
      Aber ich freue mich wie Bolle das du mir einen Kommentar da gelassen hast, und falls du dich bezüglich des Filmes noch einmal unterhalten möchtest, würde ich mich freuen.
      Lieben Gruß
      Nicole

      Löschen
  2. Oh eine schöne Film Vorstellung <3 Ich kenne das Buch tatsächlich auch nicht, aber der Film klingt als wäre er wie für uns gemacht ...der wird bestellt! Danke für den tollen Tipp <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der Film ist wirklich gut gemacht. Ich schreibe am besten mal noch die Vorschau mit in die Rezension :).

      Löschen
  3. Hallo Nicole,

    Der Film hört sich sehr gut, aber mich reizt das Buch dadurch umso mehr. Wenn es mir mal in die Hände fällt, werde ich es lesen und danach den Film schaun. Hört sich mysteriös und spannend an. Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja,

      ich hab leider das Buch gerade nicht mehr da, weil ich es im Sommer mal verliehen habe, hätte ich es noch, hätte ich es dir zukommen lassen, aber in der Onleihe gibt es das Buch auch hin und wieder auszuleihen :).
      Chris Fabry schreibt sehr interessant, ist aber christlich angehaucht :).
      Sei lieb gegrüßt
      Nicole

      Löschen
    2. Oh das ist lieb von dir :) aber es eilt nicht, hab noch genug Lesestoff hier hihi danke trotzdem, es steht jetzt af meiner Wuli.

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Liebe Sonja
      das freut mich :).
      Ich denke du wirst es nicht bereuen, ich hab zwar bisher nur ein Buch von diesem Autor gelesen aber das war intensiv.
      Gruß Nicole

      Löschen
  4. Huhu Nicole =)

    Ich mag den November total gerne!
    Danke für die Filmvorstellung. Ich kannte Junikäfer, flieg bisher gar nicht, aber jetzt möchte ich ihn auch gerne anschauen!
    Im Moment ist keine Challenge geplant, aber die E-Book Challenge würde ich schon gerne wieder ins Leben rufen.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja

      Ich wäre gerne wieder bei der Challenge dabei, auch wenn ich gar nimmer so viele eBooks lese.
      Liebe Grüße Nicole

      Löschen
  5. Hallo Nicole,
    alleine deine Einleitung klingt schon so gut! Von diesem Film/dem Buch habe ich bislang noch nichts gehört/gelesen. Auf jeden Fall werde ich mir den Film jetzt mal genauer ansehen. Das könnte was für einen guten Abend auf der Couch sein. Ich bin nun auch sehr neugierig auf die Wendung geworden, die die Geschichte nimmt :o)

    Vielen Dank für diesen Filmtipp :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja
      Das wäre toll wenn du ihn dir auch Mal ansehen würdest und mir dann sagst wie du ihn findest ☺

      Löschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole