WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Mittwoch, 6. Dezember 2017

180/2017) Geht ab wie Schmitz´ Katze

Titel: Geht ab wie Schmitz´ Katze
Autorin: Frauke Angel
Illustrationen: Stephanie Brittnacher
Seitenanzahl: 65 Seiten
ISBN: 978-3943833218
Preis: 16,00 €
Verlag: Edition Pastorplatz -> Link
Alter: Ab 5 Jahren
ET: 09.10.2017

Copyright des Covers: Edition Pastorplatz

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Kinderbuch:
Geht ab wie Schmitz´Katze

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch wurde mir in einem Paket mit den anderen Kinderbüchern geschickt, und ich kann euch sagen, jede meiner Gäste schaute dieses Buch im SUB-Regal an und meinte poah ist das schön. Eine davon sagte ich dann zu, das sie dieses Kinderbuch erhalten wird, ihr jüngstes ist jetzt 2,5 Jahre alt, und ihre anderen Kinder sind eben auch in dem Alter, wo das Buch wohl gut ankommen wird.
Doch um was geht es im Buch? Wer ist Schmitz Katze und was bedeutet es, wenn die Mutter auf einmal das streiken anfängt, das erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.

Inhalt in meinen Worten:
Geht ab wie Schmitz´Katze ist kein gewöhnliches Buch.
Ein Junge nimmt euch an die Hand und erzählt euch anhand von vielen Redewendungen, wie es gerade in seiner Familie läuft, dabei wird spielerisch aber auch nachdenklich klar gemacht, man muss auch mit einer Mutter, die nicht arbeitet gewissenhaft umgehen, sonst könnte sie in einen Streik gehen.
Was dabei alles passieren kann, und warum manche Verrenkung dazu beiträgt das diese Geschichte lustige Wendungen mit sich nimmt, das versucht euch das Buch zu erzählen.

Wie ich das gelesene empfand:
Dieses Buch ist wie gesagt nicht ein typisches Buch aus dem Pastorplatz. Es ist mehr! Weniger! Verwirrend am Anfang, am Ende grandios!

Endlich kommt mal eine Mutter an den Zug, die einfach keinen Bock mehr hat, den Sklavendienst zu tun und sich wünscht, das die Familie mit anpackt. Dabei kommen ganz verschiedene Familienverhältnisse zu Wort. Sei es ein Mädchen, dass nur mit Papa zusammenlebt, oder ein Haushalt ohne Kinder oder eine Witwe. So viele Facetten einer Familie kommen zum Vorschein. Das finde ich einerseits für ein Kinderbuch gewagt, und doch gerade genial, denn damit können Kinder schon entdecken, niemals ist es so und so, es gibt Unterschiede und Bewegungen.

Schreibstil:
Das Buch ist in der Ich Form erzählt. Durch die Augen des Jungen erfahre ich, was er erlebt und was so manche Redewendung bedeutet.
Toll finde ich auch, dass es nicht nur die kleinsten verstehen werde (wobei mein Tipp ist, das Buch ab 6-7 Jahren zu lesen).
Gerade für mich als Erwachsene waren Punkte enthalten, die wirklich mich gekitzelt und berührt haben, weil ich einfach nachempfinden konnte, worauf das Buch anspielt.

Charaktere:
Es steht eine Mutter, die im Streik steht im Mittelpunkt. Zwillinge die lernen müssen auf den Topf zu gehen, ein Sohn der die Geschichte erzählt, eine Oma die mir manchmal etwas arg verschroben vorkommt und gleichzeitig sehr Weise ist, eine gute Freundin deren Vater auch in den Streik geht und viele andere kuriose Gestalten.

Spannung:
Die Sprache machte das Buch spannend, denn welche Redewendung kommt als nächstes an den Zug, das empfand ich mal richtig erfrischend.

Illustrationen:
Sind meist in grau, braun und gelb enthalten, wobei die Bilder im Buch nur bedingt zur Geschichte passend sind, zumindest muss man den Text lesen um die Bilder zu verstehen.

Empfehlung:
Ich finde dieses Buch braucht jede Mama um sich das ein oder andere abzusehen und sich selbst zu schützen, einfach irre, wahnsinnig toll!

Bewertung:
Nachdem ich nicht sofort blickte um was es geht, aber gerade das den Reiz der Geschichte ausgemacht hat, muss es vier Sterne geben. Für fünf war es mir zu schrill und zu laut und gleichzeitig zu weit von mir selbst entfernt. Es sind aber gute vier Sterne!


______________________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:

Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag


In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 10.12.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Was liest du unter Seelensplitterchen


______________________________________________

1 Kommentar:

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole