Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Samstag, 6. Januar 2018

002/2018) Zoe und die Liebe

Titel: Zoe und die Liebe
Autorin: Janna Solinger
Seitenanzahl: 395 Seiten
ISBN:  978-3-499-29152-4
Verlag: Rowohlt Verlag -> Link
Preis: 9,99 €
Art: Roman
ET: 20.10.2017

Copyright des Covers: Rowohlt Verlag

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::







Meine Meinung zum Roman:
Zoe und die Liebe

Aufmerksamkeit:
Warum ich ausgerechnet dieses Buch lesen wollte, kann ich euch gar nicht mehr sagen, vielleicht weil eine bekannte Autorin ständig auf Facebook darauf aufmerksam machte, oder weil ich den Titel schön fand, ich weiß es nicht.
Ich bin auch recht uneingenommen an dieses Buch heran gegangen, was aber gut war und ist.
Denn so konnte mich das Buch einerseits nicht enttäuschen und andererseits dennoch überraschen.
Wie ich das Buch empfinde, und was ich so für Gedanken zu diesem Buch habe, könnt ihr in den weiteren Zeilen lesen.

Inhalt in meinen Worten:
Zoe, unter 30 Jahren – noch!, erkennt was die Liebe wirklich ist, nicht nur eine Sache, nicht nur ein Wort, es ist mehr.
Ihre Radiosendung läuft nicht so wie der Chef es gerne hätte und gibt Zoe zu verstehen, es muss eine Änderung dazu kommen, so werden nun Anrufer hinein geschaltet und schon die erste Anruferin bringt mehr als Chaos.
Als dann auch noch ihr Herz verräterisch handelt, und sie sich einem Angsttraining der besonderen Art stellt, und letztlich ihren Traum leben möchte, steht fest: Zoe erkennt die Liebe.

Wie ich das Buch empfand:
Ich tat mir etwas schwer in diese Geschichte hineinzufinden, dann zog sich das Buch auch irgendwie ziemlich in die Länge und immer wieder verlor ich die Lust an dieser Geschichte. Die letzten 150 Seiten hat dann aber ein rasanter Wechsel in der Geschichte stattgefunden, weswegene ich das Buch dann doch schneller durch hatte, als erwartet.
Dennoch die Länge war nicht ohne und auch die Geschichte hatte für mich sehr viele unnötige Längen und das Ende ist mir etwas zu offen und auch wenn alles eigentlich auf den Punkt gebracht worden ist, ist es irgendwie dennoch offen und ich vermute das es einen Nachfolger zu Zoe geben wird, zumindest wüsste ich gerne wie es weiter geht.
Mit dem Kontakt zur Mutter, mit dem Cafe, mit der Liebe und den neu gefundenen Freundschaften.

Charaktere:
Das Buch besteht eigentlich aus recht wenigen Charakteren.
Tobias Chef und Freund, Zoe die Hauptdarstellerin, ein gelber Vogel der sich recht schnell in das Herz schleicht, ein Angsttrainer der alles andere als normal ist, Freunde von Zoe, und zwei Katzen.
Zuletzt taucht jemand unverhofftes auf, und die zwei älteren Herrschaften aus dem Buch darf man auch nicht vergessen, letztlich also eine kunterbunte Mischung an Charakteren, die mir mal mehr mal weniger an das Herz gewachsen sind.
In Zoe konnte ich mich recht schnell einfühlen und mitfühlen, hin und wieder hätte ich sie aber gerne an die Wand gepatscht und obwohl sie Rückblenden zu ihrer Kindheit hatte, war das mir zu oberflächlich und es fehlte mir hier die Tiefe, und dadurch dass es am Ende irgendwie noch offen ist und es irgendwie noch gilt so manch versteckte Geschichte richtig zu entdecken, glaube ich, dass ich Zoe noch einmal treffen könnte.

Spannung:
Hier hat es mir reichlich an Spannung gefehlt, so das ich nicht in einem Stück dieses Buch lesen konnte, es hat mich sogar kurzfristig in eine Leseflaute gebracht, ich hatte das Gefühl 300 Seiten sind vor mir her geplätschert und dann ging es rasant zur Sache und viel zu schnell zum Abschluss, das passte für mich nicht wirklich gut. Somit war ich hier nicht wirklich zufrieden.

Geschichte:
Konnte die Spannung mich nicht berühren, so schaffte es manche Anekdote in dieser Geschichte eben doch, dass ich am Ball blieb und unbedingt erfahren wollte, was mit Zoe passiert. Wie sie ihr Leben meistert und ob sie sich irgendwie selbst finden kann.
Die Liebesgeschichte fand ich angenehm dargestellt, keine Bettszenen, aber dafür mit Herzblut. Fand ich super.
Letztlich hat mir gefallen, das auch viele Sätze in der Geschichte versteckt waren, die irgendwie zu einer Lebensweisheit geworden sind, diese aber aufzuzählen, wäre zu viel, deswegen kann ich euch leider kein Zitat bieten.
Wäre die Spannung noch etwas mehr aufgebaut gewesen mit dem geschichtlichen Teil dann wäre ich wohl rundherum glücklich mit diesem Buch gewesen.

Fazit:
Eine Geschichte, die nicht mit Spannung um sich wirft, am Ende zu abrupt beendet wird und dafür im Mittelteil sich ziemlich zieht, und dennoch durch die kleinen bunten Ecksteine Lust machte, durchzuhalten und sich mit Zoe zu verbünden und ihre Geschichte durch ihre Augen zu erleben.

Bewertung:
Dieses mal ist es schwer das Buch vernünftig mit Sternen zu bewerten. Einerseits hat das Buch mich ja doch unterhalten können, es fehlte mir aber zu viel an Herzblut und Spannung, eher an der Spannung als am Herzblut, was mich am meisten störte, waren die Durststrecken in der Geschichte und dann das abrupte Ende, das passte nicht ganz zum gesamt Paket, weswegen ich mich für drei gute Sterne entscheide. Dennoch möchte ich gerne wissen wie es letztlich mit Zoe weiter geht, wird sie mit ihrem neuen Traum glücklich, wird es ein Wiedersehen mit der Mutter geben, was wird mit Chiara, was mit Bodo und mit den vielen anderen Figuren im Buch.


Deswegen danke das ich dieses Buch lesen durfte.

_________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 07.01.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Was liest du unter Seelensplitterchen

___________________________________________________________

Bloggerstimmen von anderen zu diesem Buch:
Bücherliebe 5/5 Sternen -> Link
Annas Bücherstapel 3,5/5 Sternen -> Link


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole