Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Dienstag, 9. Januar 2018

03/2018) Mit dem Orient-Express nach Paris

Titel: Mit dem Orient-Express nach Paris Die Geschichte von Sinan und Pierre
Autoren: Stephan Martin Meyer und Thorwald Spangenberg
Seitenanzahl: 80 Seiten
ISBN: 978-3-8369-5985-8
Verlag: Gerstenberg Verlag -> Link
Preis: 19,95 €
Alter: Ab 8 Jahren
ET: 25.09.2017

Copyright des Covers: Gerstenberg Verlag!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Sachbuch für Kinder:
Mit dem Orient-Express nach Paris
Die Geschichte von Sinan und Pierre

Aufmerksamkeit:
Nachdem mir dieses Buch bei der Leserunde von Lovelybooks aufgefallen ist, fragte ich bei dem Verlag Gerstenberg an, ob denn evtl noch ein Bloggerlesexemplar vorhanden ist, und ob ich es mit meinem Blog lesen dürfte, denn wie manche wissen, ich mag Leserunden nicht mehr so gerne.
Dieses Buch ist mir in den Blick gefallen, weil ich unbedingt in den Kinofilm wollte, der neu in die Kinos kam, auch wenn ich wusste, dass das Kinderbuch nicht die Geschichte von Agatha Christie aufgreifen wird.

Inhalt in meinen Worten:
Sinan darf mit seinem Vater im Weltbekannten Orient-Express nach Frankreich zur Weltausstellung fahren. Dabei muss er einem Diebstahl auf die Spur kennen und befreundet sich mit dem Beikoch des Zuges kennen. Der ihm den Zug erklärt und als Leser bekommt man durch die beiden den Zug zu Gesicht.
Nebenbei fließen noch ganz nebenbei ganz viele tolle Informationen zu einer Welt ein, die man sich heute nicht mehr vorstellen kann, und doch gab es diese besondere Zeit.
Lasst ihr euch auf die Welt von 1880 ein?
Dann lasst euch in die Welt von Pierre und Sinan entführen.

Wie ich das Buch empfand:
Ehrlicherweise habe ich zweimal in das Buch hineingesehen, einmal wegen den vielen tollen Bildern, dann wegen der Geschichte. Deswegen muss ich das Buch auch zweimal betrachten.

Illustrationen/Comic:
Ich finde es toll, dass der Text durch einen Comic und durch ganz,ganz viele Bilder und Zeichnungen aufgelockert werden. Ich empfand auch das ich allein durch die Bilder so vieles gelernt habe. Natürlich wusste ich das es den Orient-Express gab, doch wo er durch gefahren ist, und was es mit diesem Zug auf sich hatte, das wusste ich nicht so, wie ich es nun nach dem Buch weiß.
Es wird aber enorm vieles angesprochen, so das man das Buch immer wieder mal zur Hand nehmen kann, um wirklich alles zu ergreifen und begreifen zu können.
Wusstet ihr z.B. das die Sonne in Köln ca 25 Minuten eher ganz hoch oben steht, als es in Berlin der Fall ist? Oder das es bis zum 1900 gar keine Uhrzeit Flächendeckend gab, sondern das es in München anders ist als in Berlin? Nun erst im 1900 hat man sozusagen die Welt in 24 Zeitzonen aufgeteilt.
Oder wusstet ihr wie die Grenzen zu der Zeit in Deutschland waren? Nein? Dann hilft euch in diesem Buch eine Karte, um das zu entdecken.

Geschichte:
Die Geschichte konnte ich mir nicht sofort vorstellen, erst ab Seite 20 wurden mir die Figuren aus dem Buch vertraut und auch interessant, davor wirkte irgendwie der Text noch holperig.
Zum Glück änderte sich das aber dann recht schnell. So das ich in die Geschichte hineinfand, diese Geschichte ist aber eher eine Kurzgeschichte und passend zum Sachbuch auserwählt worden. Ich könnte mir aber vorstellen, dass die Autoren gemeinsam längere Texte schreiben könnten, die dann richtig fesselnd sind und einladen mit ihnen gemeinsam durch die Geschichte zu streifen.

Charaktere:
Neben den Hauptcharakteren Pierre und Sinan, gibt es noch Evelyn, die zwar nur kurz immer wieder erwähnt wird, aber dennoch eine sehr wichtige Rolle spielt. Der Vater von Sinan, eine Frau die mehr als merkwürdig ist und behauptet sie wäre bestohlen worden, einen Constabel der viel Humor hat und noch viele andere Figuren.
Am meisten ist mir der Beikoch in mein Herz gefallen, weil er wirklich eine besondere Art hatte.

Schreibstil:
Ich kann mir vorstellen, dass das Buch, wenn ich es vorlesen würde, oder als Hörbuch hören würde noch einmal einen ganz besonderen Stil hätte Der Schreibstil wirkte eher wie ein Hörbuch auf mich und das ist nicht tragisch, nur leicht befremdlich.

Themen:
Natürlich geht es um den Orient-Express, um die Uhrzeit der Welt, Grenzen und Regeln, und guterletzt um das Thema Freundschaft.

Illustrationen:
Ich finde es auf jeden Fall allein schon durch die Bilder im Buch genial das Buch entdeckt zu haben, auch wenn ich nicht mit allem glücklich war, so war das Buch wirklich ein Blickfang, was mich jedoch ein bisschen störte, war die Länge des Buches, nicht die Textlänge, sondern die Länge an Zentimetern, hier war es gar nicht so einfach das Buch zu halten, ohne das mir permanent die Hände eingeschlafen sind.

Empfehlung:
Dieses Buch würde ich Kindern ab 7 Jahren empfehlen, wenn das Buch vorgelesen wird. Zum selbst entdecken sollten die Kinder schon gut im Lesen sein und Spaß am Lesen haben. Für alle Fachbuch Freunde wie Wissen macht Ah oder wer weiß denn so etwas oder wie die Wissensbücher für Kids heißen, finde ich, dass das dieses Buch wundervoll mithalten kann, vielleicht sogar eher eine Extraklasse für sich ist. Weil es so viele Elemente in diesem Buch zu entdecken gilt.

Bewertung:
Dem Buch gebe ich gerne vier Sterne, einfach weil es besonders ist und es Freude machte, der Geschichte zu folgen. Wo ich mir aber sehr schwer tat, war der Einstieg und die Größe des Buches.


____________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 14.01.2017
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
*Was liest du unter Seelensplitterchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole