Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 5. Februar 2018

15/2018) Lady Midnight Die dunklen Mächte

Titel: Lady Midnight Die dunklen Mächte
Autorin: Cassandra Clare
Übersetzung: Franca Fritz und Heinrich Koop
Seitenanzahl: 832 Seiten
ISBN: 978-3-442-48704-2
Verlag: Goldmann -> Link
Preis: 10,00 €
ET: 18.09.2017

Copyright des Covers: Goldmann Verlag!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Reihenauftakt:
Lady Midnight
Die dunklen Mächte

Aufmerksamkeit:
So genau kann ich euch leider gar nicht sagen, wie ich auf dieses Buch aufmerksam geworden bin, nur das ich die ersten Bücher von City of gelesen habe und den Film dazu toll fand, deswegen schaute ich mir auch die Serie nicht an.
Als jetzt eine neue Reihe meine Aufmerksamkeit weckte, war klar, das muss ich lesen. Ehrlich gesagt ist mein Blick auch erst einmal auf das zweite Buch der Reihe gefallen, weswegen ich es anfragte und versuchte Band 1 dazu zu bekommen, leider klappte das nicht, aber seltsamerweise Band 2 klappte, somit stand ich in der Not mir das Buch zu besorgen, zu erst bei Thalia als eBook, ich bin aber ein Fan von gedruckten Büchern, jedoch mag ich genauso Taschenbücher wie Hardcover, deswegen freute ich mich auch so sehr, das ich bei einem Lesewochende Bingo gewonnen hatte und mir ein Wunschbuch von 20 Euro aussuchen durfte, nachdem ich aber kein HC wollte fragte ich, ob es möglich ist, das ich zwei günstigere Bücher erhalte, und ja ich hatte Glück und durfte Nils Holgersson und dieses Buch zeitgleich in Empfang nehmen, wo ich mich noch einmal herzlich bei Lyne und Neyasha bedanken möchte das ich diese zwei tollen Bücher auch empfangen durfte.
Übrigens an diesem Buch hab ich nun seit zwei Monaten gelesen, warum, weil es mich leider nicht immer in der Spannung halten konnte und bis es endlich zu einem Kampf und um echte Spannung ging, war das Buch schon fast zu Ende. Schade, das kenne ich von der City of Reihe etwas anders, aber wie gesagt das Ende holte einiges raus und den Rest lest ihr am besten in den nächsten Zeilen.

Inhalt in meinen Worten:
Wenn die Eltern einem Rituellen Mord geopfert werden, und es immer mehr solche seltsamen Leichen gibt, es eine Lotterie gibt, wo Menschen gezogen werden, die sterben sollen und dann auch noch eine merkwürdige Liebe um das Eck kommt, dann seid ihr in der Geschichte von Emma angekommen. Emma ist aber noch mehr als eine Detektiven die erfahren möchte, wie ihre Eltern sterben, sie ist gleichzeitig von Julian die Parabatei Partnerin ist.
Was Emma erlebt und was es bedeutet die Liebe des Lebens zu verlieren und Blind vor Hass zu werden, das möchte euch dieses Buch an euer Herz tragen, lasst ihr das zu?

Wie ich die Geschichte empfand:
Ich war relativ schnell in der Geschichte drin und freute mich, das immer wieder auch Jace und Clary erwähnt worden sind, die mittlerweile junge Erwachsene sind und sich hoch gearbeitet haben, denn ich fragte mich, nachdem ich leider Band 5 und 6 noch nicht gelesen habe, wie es den beiden wohl erging.
Simon wird übrigens am Ende auch erwähnt, nur mancher Werwolf den ich schmerzlich vermisste kam nicht zu Wort, aber es gibt ja noch einen zweiten Teil, wer weiß ob ich den Wesen nicht doch noch begegnen werde.
Obwohl die Geschichte nach dem Verbrechen von Sebastian spielt, gibt es Nachwehen, die nicht ohne sind, und das dürfen nun Emma und Julian ausbaden und zeitgleich lösen, der große Bruder von Julian muss auch noch aus den Elfenhänden befreit werden und überhaupt, wozu werden die Hände von Toten gebraucht, tja das soll euch dieses Buch schon selbst berichten.

Charaktere:
Ich fand gerade das Grundgerüst der Charaktere wahnsinnig toll gestaltet, es kamen im Grunde nur wenige zum Zug, doch diese waren dafür umso intensiver.
Wie in der City of Reihe gibt es viele sehr viele Dämonen zu bekämpfen und Leben zu retten, Emma muss trotz allen Widrigkeiten auch noch erkennen, das ein Freund dem sie vertraute doch nicht der Freund war, den sie gebraucht hätte, hier muss ich sagen, muss Emma unwahrscheinlich hartes durchmachen, das mich sehr berührte, als Vollwaise muss sie überstehen, leben lernen und zeitgleich als Schattenjägerin funktionieren, nicht immer einfach, doch sie ist stark, vielleicht bringt aber gerade ihre Stärke sie auch zu Fall.

Spannung:
Hier tat ich mir schwer, ich wollte unbedingt bis zum Ende kommen, doch immer wieder riefen mich zwischendrin andere Bücher, die spannender, aktiver und lebendiger waren, als das es diese Geschichte war, dafür hat sich dann aber die Spannung am Ende ziemlich hochgeschaukelt und 150 Seiten am Stück zu lesen heißt dann schon etwas, wo ich vorher nur ein Kapitel nach dem anderen geschafft habe, weil mir die Spannung gefehlt hatte.

Schreibstil:
Die Geschichte wird von einem allwissenden Ich erzählt und manchmal musste ich aufpassen die verschiedenen Handlungsstränge sofort mitzubekommen, ansonsten finde ich den Stil einfach toll. Die Autorin weiß eben, wie Sie mich als Leserin doch an der Stange hält.
Man merkt einfach wie tief die Autorin in dieser Geschichte um ihre Schattenjäger ist und wie viel Liebe und Detail sie in das einzelne steckt.

Zitat aus dem Buch:
Auf Seite 679 (Taschenbuch) fand ich dieses Zitat: „Liebe und Hass besaßen ihre eigene Geheimsprache.“
Ich finde das Zitat deswegen so toll, weil es zeigt wie unterschiedlich diese beiden Gefühle sind und doch wie ähnlich und gleich doch die Intensivität ist.

Empfehlung:
Mögt ihr die Reihe um Jace und Clary? Dann werdet ihr auch Emma lieben lernen, ihr solltet aber Ausdauer und Lust am Buch haben, es zieht sich manchmal ziemlich gewaltig und manchmal hat man einfach das Gefühl niemals an das Ende des Buches zu kommen. Am Ende lohnt es sich aber, wenn man durchgehalten hat. Falls ihr Romeo und Julia mögt, dann werdet ihr einen kleinen Aspekt darin auch in dieser Geschichte finden, das finde ich toll umgesetzt.

Bewertung:
Nachdem mich dieses Buch leider nicht so intensiv beschäftigte und sich manchmal ziemlich in die Länge gezogen hatte, obwohl der Anfang und das Ende wirklich toll waren, gebe ich der Geschichte vier Sterne, ich hoffe irgendwie das der zweite Band noch ein bisschen intensiver und schöner wird.

_______________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 11.02.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
*Was liest du unter Seelensplitterchen

Kommentare:

  1. Hallöchen Nicole =)

    ich habe das Buch noch auf meinem SUB. Bisher hab ich es einfach nicht geschafft. Ein bisschen schade, dass es gelegentlich etwas langatmig ist. Aber ganz ehrlich, bei diesen Wälzern kenne ich das von der Autorin auch gar nicht anders.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja liebe Anja,
      da hast du Recht, das bei der Autorin gerne mal langatmung wichtig ist ;).
      Ich kenne aber auch dickere Bücher, die ohne Langatmigkeit zurecht kommen ;).

      Sei gegrüßt
      Nicole

      Löschen
  2. Huhu Nicole,
    ich habe es auch schon gelesen und fand es wirklich gut. Aber das es sich manchmal in Länge zog kann ich nachvollziehen. Aber dennoch finde ich die Reihe einfach klasse. Hast du den zweiten Band schon gelesen?

    Viele Grüße
    Line

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole